Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

SV St. Margarethen

Das Ende einer Serie...



Es war dem erklärten Titelfavoriten vorbehalten, "Die Serie" nach 33 Spielen, 25 Siegen und 8 Unentschieden mit dem 4:2 Sieg am Greaboch zu beenden. Die Niederlage war freilich unglücklich, die Leistung der SVler gut, die der Gäste effektiv und die des Schiedsrichters unterirdisch. Trotz zweimaliger Führung feierten am Ende die anderen im Greabochstadion - zum ersten Mal seit dem 25. September 2010...

Weiterlesen...

 

Nächste Nachwuchsrunde


Am vergangenen Wochenende waren auch die Nachwuchsfußballer des SV wieder unterwegs. U8, U10 und U12 kickten mit unterschiedlichem Erfolg. Lesen sie mehr:

 

Bericht

nw0905

 

Riss im Zeh


Letzten Informationen zufolge zog sich Rolf Landerl im letzten Meisterschaftsspiel beim 1:1  am vergangenen Freitag  in Draßburg einen Riss im rechten großen Zeh zu.

Voraussichtlich muss der SV zwei Wochen auf seine Dienste verzichten.
landerl_rolf_230
 

Der SV trauert um Willi Achinger senior


willi achinger 001

Mit großer Bestürzung und Trauer gibt der SV Sankt Margarethen bekannt, dass Willi Achinger sen.  nach kurzem schweren Leiden, am Montag, 5 September  gestorben ist. Der langjährige Kapitän und Spieler der ersten Stunde des Vereins stand im 69. Lebensjahr. Achinger spielte von der 2. Klasse bis  in die Landesliga, holte zwei Meistertitel. In der Landesliga absolvierte Willi Achinger 118 Spiele für den SV Sankt Margarethen und erzielte 6 Treffer. Noch im hohen Fußballalter spielte er an der Seite seiner beiden Söhne Willi jun. und Rainer in der Reservemannschaft in der Regionalliga. Für seine Verdienste als Spieler und Funktionär wurde er 1998 mit dem Ehrenzeichen des Fußballverbandes in Silber ausgezeichnet.

Das Begräbnis findet am Freitag, 9. September, 16 Uhr statt.

Unser Beileid und Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

 

Lang rettet Punkt und Serie



Sankt Margarethen bleibt auch im 33. (nicht 34.!) Spiel in Folge ungeschlagen, das ist die frohe Botschaft des Spiels in Draßburg. Der SV spielt aber zum vierten Mal in Folge Unentschieden ! In einer vor allem in der zweiten Halbzeit sehr guten Ligapartie hatte der SV ein Chancenplus, geriet aber zum ersten Mal in dieser Saison in Rückstand. Lang rettete das Unentschieden mit einem Superfreistoß. Allerdings fällt mit Landerl wohl der nächste Stürmer für längere Zeit aus.

Die Sache mit der Serie: die Fakten ergeben, dass der SV seit 25. September 2010 (2:3 gegen Sankt Georgen) ungeschlagen ist. Das sind 27 Meisterschaftsspiele. Dazu gesellen sich 6 Cuppartien, die der SV seit diesem 25. September nicht verloren hat (5x BFV Cup, 1 x ÖFB Cup). Wie kommen manche auf 34 Partien? Nimmt man die Sache nicht chronologisch, sondern nach Bewerben - stimmt dieses Rechenmodell (27 Meisterschaftsspiele, 7! Cuppartien), da wird der erste Sieg im BFV Cup in Oslip hinzugerechnet. Rein chronologisch betrachtet ist der SV aber erst seit "nur" 33 Spielen ungeschlagen.

Weiterlesen...