Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele Berichte

17.Runde 2009/2010

Zweiter Sieg im Frühjahr

 

ST.GEORGEN - ST. MARGARETHEN 1:2 (0:0)

SR: Wagner
Zuseher: 350
Tore: 0:1 Majer (58./Eigentor), 0:2 Petermann (78.), 1:2 Gras (81.)
Gelbe Karten für SVM: Grafl, Hold, Gabriel, Handl
 

St.Margarethen:  Bleich M. – Hahnekamp M., Gabriel L., Granabetter An., Handl R. - Bernscherer T., Pinter Ch., Pürk M., Petermann Ch., Hold Ch. - Grafl A.

 


waha

Kurzbericht:
St. Margarethen muss die gesperrten Weixelbaum und Klemenschits sowie den verletzten Unger vorgeben, statt dessen sind die letzte Woche nicht spielberechtigten Granabetter und Handl wieder mit von der Partie. Martin Hahnekamp rückt zum ersten Mal von Beginn in die Mannschaft.
Der heftige Sturm zeigt sich in dieser Partie öfters als arger Spielverderber. St.Margarethen spielt in Hälfte eins mit Wind und ist auch die aktivere, spielerisch bessere Mannschaft. Ein Weitschuß von Pürk verfehlt nach 11 Minuten nur knapp das Gehäuse der Heimischen. Einzige gute Möglichkeit der Gastgeber bleibt ein Weitschuss von Achberger der knapp drüber geht. Sonst passiert im ersten Durchgang nichts Spannendes.
Nach der Pause führt ein gut getretener Freistoß von Pürk zum Eigentor von Majer, der im Zweikampf mit Grafl den Ball unhaltbar ins eigene Tor abfälscht. Gleich im Gegenzug vergibt Achberger aus Abseitsposition eine "100er", er überhebt TM Bleich samt Tor. Erst jetzt wird St.Georgen aktiver, versucht mit Rückenwind Druck zu machen. Doch die Abwehr mit dem "Neuling" Hahnekamp, Gabriel, Granabetter und Handl steht ausgezeichnet und lässt kaum Chancen zu. Dazu kommt ein sicherer Bleich, der nach einer Stunde einen "unhaltbaren" Weitschuß von Majer bravourös zur Ecke dreht.
Die Vorentscheidung gelingt Petermann nach einem Corner von Pürk, den Goalie Weiss genau vor die Füße von Petermann wehrt - Flachschuss ins lange Eck. Doch 9 Minuten vor Schluss kann St.Georgen verkürzen - ein Gewaltschuss von Gras wird mit Wind schneller und schneller und findet den Weg ins Netz. Zwei Minuten vor Abpfiff noch Glück für den SVM, ein Kopfball klatscht zum Glück an die Latte - das hätte der Ausgleich sein können. Doch der Auswärtssieg kann gehalten werden - und das nicht unverdient.

 

4. Minute: Freistoß Petermann von links, Gabriel und Bernscherer verpassen um Haaresbreite
11. Minute: Weitschuß von Marcus Pürk aus gut 20m, knapp vorbei
21. Minute: Flanke St.Georgen von rechts, Granabetter im letzten Moment vor Tiber
33. Minute: Grafl wird am 16er schön freigespielt, doch anstatt selbst zu schießen Paß auf Hold, sein Schuß zu schwach
39. Minute: Ein Weitschuß aus gut 30m von Achberger streif knapp über Bleich's Tor

46. Minute: weiter Paß von Pürk auf Hold, der an Tormann Weiß vorbei, sein Abschluß zu leicht geschossen, ein VT kann klären
49. Minute: Konter über Pürk auf Petermann, weiter zu Hold, dessen Querpass findet keinen Abnehmer
58. Minute: Pürk dreht einen Freistoß von rechts scharf zum Tor, Grafl und der St.Georgener Majer gehen zum Ball und letzterer fälscht den Ball unhaltbar ins lange Eck ab - 0:1
59. Minute: weiter Ball von St.Georgen, Tiber gibt zum schwer abseitsverdächtigen Achberger doch zum Glück überhebt er Tormann samt Tor
60. Minute: Bombenweitschuß mit Windunterstützung von Majer aus gut 25m, Goalie Bleich wehrt mit Glanzparade den Ball übers Tor
78. Minute: Konter über Petermann auf Gartner, der umkurvt TM Weiss - ein VT klärt zur Ecke. Den Cornervon rechts schneidet Pürk scharf zur Mitte, Goalie Weiss faustet direkt zu Petermann, der zieht aus 20m ab, der Flachschuß findet den Weg ins lange Eck - 0:2
81. Minute: einziger Fehler von Gabriel im Spiel, er vertändelt den Ball anstatt wegzuschlagen, Gras zieht aus gut 20m ab, mit Windunterstützung schlägt das Spielgerät unhaltbar für Bleich ins Eck - 1:2
88. Minute: Ecke St.Georgen, der Kopfball von Majer klatscht zum Glück an die Latte
90. Minute: idealer Pass von Pürk auf Petermann, der läuft alleine gegen den Goalie, doch der Linienrichter hebt zum Erstaunen die Fahne - Fehlentscheidung
 



 

Reserve: Völlig daneben

...ging die Vorstellung der Reserve beim Nachtrag in Sankt Georgen. Obwohl mit Weixelbaum, Klemenschits, Unger, Gartner, P. und A. Granabetter und natürlich L. Walzer sehr viele Kaderspieler im Einsatz waren, setzte es die zweite Saisonniederlage. Die fiel mit 0:3 (0:1) auch recht deftig aus. In der ersten Halbzeit kam der SV durch Gartner und Unger zu vier guten Kopfbällen, die alle vresemmelt wurden, Hackl traf nach schöner Vorleistung nur die Stange. Die Hausherren vergaben zunächst einen Sitzer und kamen nach einem Freistoß aus dem Halbfeld und einer gemeinsamen Schlafaktion der SV Abwehr per Kopf zur Halbzeitführung. Dass der Schiri schon nach 25 Minuten erstmals abpfiff und erst nach Hinweisen von der Bank, das Spiel fortsetzte, ist ein eigenes Thema. In der 2. Halbzeit rannte der SV vergeblich gegen das Heimtor, agierte viel zu umständlich, ver-dribbelte das Spielgerät ständig und lief in zwei Konter. Spielentscheidend war aber eine strittige Entscheidung. Bei einem Laufduell an der Outlinie soll der Ball klar über der Linie gewesen sein - der Berichterstatter kanns nicht sagen - aus der Situation entstand das 2:0. Drei Minuten später setzte es den Endstand

ST.GEORGEN - ST.MARGARETHEN 3:0 (1:0)
Tore: M. Ugrinovich (32., 75.), Brenner (78.)


SVM:
Lukas Walzer - Valentin Unger, Franz Weixelbaum, Stefan Wartha, David Handl (46./Martin Unger) - Patrick Klemenschits (46./Benedikt Scheuhammer), Alexander Seidl (46./Alexander Granabetter), Alexander Wartha (80./Phillipp Erhard), Thomas Hackl - Alexander Gartner (75./Rafael Bleich)