Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele Berichte

27.Runde 2009/2010

Schwungvoller Sieg

Drei Tore innerhalb von 9 Minuten

ST. MARGARETHEN - HALBTURN 4:1 (3:0)

SR: Hirsa
Zuseher: 250
Tore: Petermann (15.), Gabriel (20.), Klemenschits (24.), Handl (66.) bzw. Pitzer (66.)
Gelbe Karten für SVM: Gabriel

St.Margarethen:  Marcus Bleich – Patrick Klemenschits, Leo Gabriel, Andreas Granabetter, Roland Handl – Thomas Bernscherer, Christian Pinter (67./ Alex Gartner) – Marcus Pürk, Alexander Petermann, Christian Hold (86./Franz Weixelbaum) – Valentin Unger (81./Martin Hahnekamp);

 


waha

Kurzbericht:
Es war der Tag der Verteidiger: Gabriel, Klemenschits und Handl trugen nebst „Goalgetter" Petermann zum auch in dieser Deutlichkeit verdienten Erfolg bei. Nachdem Unger zwei Chancen schon nach 6 bzw. 7 Minuten vertan hatte, verwertete Petermann per Abstauber. Nach Hold-Freistoß stand Gabriel über allen und stellte per Köpfchen auf 2:0 (20.). Nur vier Minuten später hob Pürk den Ball über Tormann und Verteidiger auf Klemenschits' Kopf – 3:0. Halbturn blieb in Hälfte 1 unsichtbar, der SV verwaltete das 3:0 gekonnt.

Nach der Pause hätte Pürk per Kopf gar auf 4:0 stellen können, einen Freistoß seinerseits konnten zwei Halbturner nach einer Stunde vereint von der Linie kratzen. Aus der einzigen gefährlichen Aktion trafen die Gäste dann auch ins Tor, Pitzer nutze die kurzfristige Konfusion in der Abwehr zum 3:1. Spannend wurde es nicht mehr, weil Handl aus 25 Metern satt zum 4:1 traf. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, in dem Fall vor dem Entscheidungsspiel in Winden – 2 Punkte Vorsprung - frei nach Beckenbauer: schau ma mal ...

 

6.Minute: Hold auf Unger, der halblinks auf Leopold zuläuft und zur Mitte auf Petermann gibt, der wird geblockt
7.Minute: Klemenschits schickt Unger auf die Reise doch letztgenannter verzögert und wird abgedrängt
15.Minute: Handl wird im Mittelfeld gefoult, SR: Hirsa läßt weiterlaufen, Pinter auf Unger, der scheitert an Leopold, den abprallenden Ball schiebt Petermann zum 1:0 ein.
20.Minute: Freistoß von Hold auf Gabriels Kopf – 2:0

24.Minute: Pürk im Doppelpass mit Unger, Pürk dann butterwich über Leopold und Co. auf Klemenschits, der im Fünfer gemütlich einköpfelt – 3:0

28.Minute: ein Freistoß von Kiss streicht übers Tor
45.Minute: Bernscherer weit auf Pürk, der ist halblinks völlig frei und schießt, Leopold klärt, der Ball kommt quer zu Unger, der anstatt den Ball einfach ins leere Tor zu schieben, mit einer schlussendlich misslungenen akrobatischen Einlage versucht das selbe Ziel zu erreichen. Ein „walllywallywally – fürchterlich" von der Betreuerbank war ihm sicher...

47.Minute: Hold setzt sich links durch und flankt auf Pürk, der köpfelt ganz knapp daneben
60.Minute: Freistoß von Pürk von der rechten Seite, zwei Verteidiger bugsieren das Leder irgendwie ins Torout
66.Minute: Nach einem Corner bekommt die SV Abwehr den Ball nicht weg, Pitzer schießt herzhaft vom Strafraum ins lange Eck – nur noch 3:1.
66.Minute: Vom Anstoß weg der SV in der Vorwärtsbewegung, der Ball kullert aus der Abwehrzone Richtung Mittelfeld wo Handl aus vollem Lauf und 25 Metern abzieht, Unger hüpft über den sausenden Ball – Leopold ist dran aber ohne Chance – 4:1.
69.Minute: Corner von Pürlk aufs lange Fünfereck, Granabetter volliert knapp am langen Eck vorbei
78.Minute: Bleich entschärft sehenswert einen Schuss von W. Knöbl
83.Minute: Petermann setzt sich rechts durch und flankt, Hold nimmt den Ball volley, Leopold läßt abprallen, Gartner ist da, Pressball, Hirsa hat ein Foul gesehen.



 



 

Reserve: Rückstand gedreht, Zweiter Platz fast sicher

In einer guten Reserve Partie zweier gleich starker Teams hatte Halbturn in der ersten Häfte mehr vom Spiel und ging nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel war der SV besser, Edelhofer sorgte mit seinem 16. Saisontor für den Ausgleich und der frisch eingewechselte U16 Spieler ernst traf in der 68. Zum 2:1 Siegestreffer.

ST.MARGARETHEN - HALBTURN  2:1 (0:1)
Tore: Edelhofer (58.), J. Ernst (68.) bzw. Fischer (44.)

SVM:
L. Walzer – M. Unger (46./Hackl), Seidl (67./Ernst), A. Weixelbaum, Al. Granabetter, P. Granabetter, A. Wartha, R. Bleich (46./D. Handl), Edelhofer (83./Tscheinig), S. Wartha, Laminger (46./J. Unger);