Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele Berichte

03.Runde 2009/2010

45 Minuten Spaßfußball

 

BREITENBRUNN - ST. MARGARETHEN  0:3 (0:0)

SR: Boandl
Zuseher: 300
Tore: 0:1 Petermann (52.), 0:2 Klemenschits (55.), 0:3 Granabetter (79./Elfmeter)
Gelbe Karten für SVM: Petermann
 

St.Margarethen:  Bleich – A. Granabetter – L. Gabriel, R. Handl – V. Unger, Pinter, Bernscheer, Petermann, Stagl (64./F. Weixelbaum) – Klemenschits, Gartner (79./T. Walzer)

 


waha

Kurzbericht:Nach 45 Minuten in Breitenbrunn vor (angeblich) 300 Zuschauern konnte man im St. Margarethener Lager nicht wirklich frohlocken. Da war der Wurm, nein da waren mehrere Würmer drin. Immer wieder sorgten die St. Margarethener im Defensivbereich mit teilweise schlimmen Abspielfehlern, dafür, dass die anfangs ambitionierten Gästen zu guten Chancen kamen. Handl und Petermann schenken leichtfertig die Kugel, her Granabetter verhindert Schlimmeres (6.). Gabriel setzt sich im Gegenzug gegen Interholzinger durch, steht alleine vor dem Tormann will aber abspielen, statt zu schießen, die Chance ist dahin (7.). St. Margarethen bleibt weiter unsicher, die Kontertaktik der Heimischen greift, der SV verliert immer wieder unnötig den Ball und vor allem Schuber sorgt immer wieder für Unruhe, so nach einem Kopfball, der nach einem Corner knapp drüber geht (14.). Zwei Minuten später Riesenaufregung nach einer missglückten Abseitsentscheidung – Klemenschits steht im Abseits, aus dem Hintergrund läuft aber Gartner in den Pass, Klemenschits greift nicht ein, Gartner wird zurückgepfiffen – schlimmer Schirifehler ! Breitenbrunn bleibt weiter gefährlich, Bleich dreht einen Kopfball von Weihrauch über die Latte (18.). Auf der Gegenseite verhindert Flacker das 0:1. Petermann hatte einen Freistoß ideal auf Gartners Kopf gezirkelt, doch Flacker dreht den wuchtigen Kopfball in den Corner (23.). 5 Minute später muss sein Gegenüber in höchster Not klären, als Schuber durch die Abwehrreihen spaziert und der Spaziergang erst von Granabetter gestoppt wird, der Ball aber gefährlich Richtung Tor abgefälscht wird. Jetzt haben die Hausherren ihre beste Zeit, Schuber schießt vom linken Sechzehnereck scharf zur Mitte – zwei Stürmer verpassen knapp (31.). Gleich im nächsten Angriff setzt sich wieder SChuber links durch, sein gutes Zuspiel schießt Weihrauch aber aus 5 Metern übers Tor.

Nach der Pause ist alles anders. St. Margarethen wie ausgewechselt – Breitenbrunn auch. Klemenschits setzt mit einem tollen Solo durch 5 Verteidiger das erste Highlight, doch sein finaler Schuss verfehlt das Ziel knapp. Jetzt sind die Magreda aufgewacht, ein Bernscherer Kopfball geht Zentimeter am langen Eck vorbei (49.). Die Breitenbrunner kommen nicht mehr über die Mittellinie, Unger fängt den Ball ab, geht zur Mitte, spielt nach außen auf Petermann, der mit einem satten Flachschuss Flacker bezwingt – 0:1 (52.). Und dann fällt die Entscheidung schnell: Bernscheer mit öffnendem Pass auf Unger, der legt zurück auf Klemenschits und der donnert die Kugel zum 0:2 in die Maschen (55.). In der 61. Minute kommt Breitenbrunn zum einzigen Mal gefährlich vors Tor,aber Pasterniak köpfelt drüber. Der Rest ist St. Margarethen – Freistoß Petermann, Verlängerung Bernscherer auf Gabriel, der verpasst um Millimeter (65.). KLemenschits auf Gartner, der gibt scharf zur Mitt, der Ball prallt ab, Pinter schießt aus vollem Lauf – Flacker hält mit toller Parade (68.). Fehler vom EX – Svler Behringer, Klemenschits auf Petermann, der dringt in den Strafraum ein und wird niedergerempelt – Elfmeter – Granabetter verwertet zum 0:3 (79.). St. Margarethen hätte den Vorsprung noch erhöhen können, doch zwei völlig falsche Schiriansichten verhindern das: ein Abspiel von Petermann auf Klemenschits war ebenso wenig Abseits, wie das Hebertor von Unger kurz vor Schluss – sei’s drum.

Fazit: Tabellenführer nach drei ist zwar schön aber ohne Bedeutung, der 1. Platz in der Tabelle hat nur in einer Runde Bedeutung: in der letzten ! Nächste Woche geht es zum ersten Mal gegen eine Mannschaft aus dem Seewinkel, nach drei Bezirksderbies geht es jetzt zum Mitabsteiger Tadten – und dort hängen die Punkte immer hoch....


 



 

Reserve: Kein Problem in Breitenbrunn

Nach der enttäuschenden Vorstellung gegen St. Georgen hatte die U23 diesmal keine Mühe, auch weil sich der Gegner durch zwei Ausschlüsse selbst schwächte.

BREITENBRUNN - ST.MARGARETHEN   0:5 (0:2)
Tore: Edelhofer (35.), A. Wartha (40.), Fleck (61., 76.), Wasacs (70.)


SVM:
L. Walzer; A. Wartha, A. Weixelbaum (67./Rittner), Al. Granabetter, P. Granabetter, Hackl, Edelhofer (46./Fleck), Wasacs, Hahnekampb (80./B. Scheuhammer), D. Handl, S. Wartha (46./Seidl)