Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Emotionaler Abschied

svm 1067

Dass Sankt Margarethen gegen Markt Allhau nur ein 1:1 holt, ist ziemlich „wurscht“. Im Blickpunkt ist der Abschied von Trainer Marek Kausich vom Greaboch nach fünf Jahren gestanden. Überschattet wird die bedeutungslose Partie von einer schweren Verletzung: Philipp Reinisch erleidet einen mehrfachen Bänderriss.

Der SVM sagt „Danke“ für eine tolle Zusammenarbeit

Vor dem Spiel verabschiedet sich der Sportverein von seinem Spieler (56 Spiele/3 Tore) und Trainer (92 Spiele/ 36 Siege/24 Unentschieden/32 Niederlagen) Marek Kausich. Dank und Anerkennung für seine Leistung auf der Trainerbank. Marek hat den Verein in einer schwierigen Phase 2016 übernommen und eine Mannschaft geformt, die in der Liga bestehen konnte. Höhepunkt war sicher der 4. Platz im Herbst der heurigen Saison. Dass es im Frühjahr nicht gut funktioniert hat, ist der langen Verletztenliste geschuldet. Nach dem Spiel im Kreis der Spieler wurde dann so manche Träne verdrückt. Neue Wege für beide, aber die Wege des SVM und von Marek werden sich weiter kreuzen, die Fußballwelt ist eine kleine.

svm 1013

 

Danke für fünf Jahre SV WAHA fix&fertig Sankt Margarethen von Obmann Johannes PIeler und Stellvertreter Johannes Braunöder an Marek Kausich

Schock nach 28 Minuten

Zum Spiel: Sankt Margarethen muss auf Raphael Kummer, Martin Weixelbaum, Elias Schmidl und Thorsten Lang verzichten (Fieber), dafür kommt Akademiespieler Philipp Wenzl zum Einsatz. Der SV beginnt super, muss nach 15 Minuten eigentlich klar führen, doch drei Hochkaräter werden nicht genutzt. Das Spiel bricht, als Philipp Reinisch nach einem Foul vom Platz und ins Spital muss. Der Knöchel geschwollen, einige Bänder gerissen, sechs Wochen Pause, mindestens. Alles Gute für die Genesung. Nach dieser Verletzung steht das Team unter Schock, spielt nicht mehr. Den Allhauern gelingt aus ihrer ersten Aktion die Führung und kurz vor der Pause hält die Stange den SVM im Spiel.

svm 1039

Verstäkung: Akademiespieler Philipp Wenzl zeigte erneut eine gute Vorstellung

  • 12‘ Reinisch links durch, legt ideal auf Brezovac zurück, doch der scheitert zweimal an Soos
  • 15‘ hoher Ball von Wartha in den Strafraum, Brezovac verlängert, Philipp Kummer volley am langen Eck um Zentimeter vorbei
  • 18‘ Eigentlich müsste es 3:0 stehen, Allhau verlässt kaum die eigene Spielhälfte, Wartha chipt in den Sechzehner, Reinisch frei aus vollem Lauf daneben
  • 28‘ Reinisch wird gefoult und bleibt liegen, er muss vom Spielfeld getragen werden, sein Knöchel ist schlimm geschwollen, er muss ins Krankenhaus, erste Diagnose: Bänderrisse im Knöchel. Die SVM Familie wünscht baldige Besserung!!
  • 39‘ 0:1 - Erster, richtiger, Angriff der Gäste, Galic spaziert links außen durch, darf flanken und Kirnbauer einköpfeln. 
  • 45‘ fast das 0:2, Galic spaziert durch die Abwehrreihe, schießt gut aufs lange Eck, der Ball springt von der Innenstange wieder heraus, glücklicherweise

Später Elfer bringt den verdienten Punkt

Markt Allhau verteidigt, Sankt Margarethen, versucht, zu spielen. Gut funktioniert das nicht wirklich, zu oft bleibt das Spiel einfach umständlich. Die Gäste spielen einfach kommen aber ebenso wie der SV kaum zu Chancen. Als alles schon vorbei scheint, reißt ein Allhauer bei einer Flanke die Arme hoch, der Ball springt ihm an einen Arm – Elfmeter, Philipp Kummer trifft und sichert den finalen Punkt der Saison 2018/19.

svm 1057

Aushilfe: Martin Hahnekamp stürmte als Solospitze

  • 51‘ Philipp Kummer mit dem Wechselpass auf Wartha, Granabetter ist völlig frei am Sechzehner und schießt sofort, aber am langen Eck vorbei
  • 61‘ Patzer im Mittelfeld, Allhau ist schnell vor dem heimischen Tor, Binder schießt aber daneben
  • 67‘ die Gäste wieder ganz einfach, weiter Ball in die Spitze Doppelpass, Galic schießt am langen Eck vorbei
  • 75‘ Freistoß für Sankt Margarethen, Bevab beschwert sich zweimal und sieht Gelb – Rot
  • 80‘ Privrel vergibt die Riesenchance auf den Ausgleich und köpfelt im Fünfer am leeren Tor vorbei
  • 1:1 – mit der letzten Aktion flankt Jan Kummer in den Strafraum, ein Allhauer steigt hoch und hält die Arme ebenso hoch, der Ball springt ihm an die Hand und verändert die Richtung – Handspiel sagt der Schiri, Elfmeter und den schießt Philipp Kummer zum 1:1 ein.

 

Fazit: nach der schweren Verletzung war der SVM geschockt und hat wenig zustande gebracht. Am Ende reichte es dann doch zum verdienten Punkt. Der SV schließt die Saison auf dem 12. Tabellenplatz mit 39 Punkten ab, das heißt, dass wir auch 2019/20 in der Burgenlandliga spielen und auch im BFV Cup dabei sein werden.

Sankt Margarethen – Markt Allhau 1:1 (0:1)

 

Reserve

Sieg und Platz 8

Die „Erste“ Spieler Raphael Kummer, Mario Wenzl und Martin Weixelbaum versuchten es in der Reserve und blieben fit, Erion Berdynaj hat seine Torgefährlichkeit entdeckt. So wie in Kohfidisch auch, zeigte er eine gute Partie und erzielte die ersten beiden Tore. Mario Wenzl setzt mit einem Herber das 3:0 drauf. Das 3:1 war nur Makulatur. Die Reserve beendet die Meisterschaft mit 47 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz.

Sankt Margarethen – Markt Allhau 3:1 (2:0)