Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Wenn alle nur mit Wasser kochen

 

img 3508

… dann geht’s am Schluss Unentschieden aus. Sankt Margarethen erreicht mit einer guten Leistung beim einstigen Titelmitfavoriten ein 1:1. Denn der, mit vielen sehr guten Fußballern ausgestatten Mannschaft der Siegendorfer, gelang es nicht die Blau – Weißen zu biegen. Das Ausgleichstor war glücklich, ja, belohnte den SVM aber für eine gute Partie.

Das Glück is a Ballerl

„Buglad“, so nennt der Magreda eher unebenes Gelände. Beide Mannschaften haben mit dem, durch den starken Regen „bugladn Plotz“, zu kämpfen. Obwohl die „Bugeln“ dem Schiri die Sicht nicht verstellen, ist das Gepfiffene eher in den Bereich des Zufälligen zu rücken. Hüben wie drüben fehlen bei durchaus groben Fouls die notwendigen Verwarnungen, subjektiv etwas mehr auf der drüben, der blau-weißen, Seite. Absurde Entscheidungen bei Einwürfen, nicht gegebene Fouls, ein Handelfmeter wäre auch dabei gewesen, einfach ärgerlich. Aber: wahrscheinlich ist das der Subjektivität des Betrachters zuzuschreiben - der hat es so gesehen, vielleicht war ja eh alles richtig interpretiert.... vielleicht. Es ist beiden Teams hoch anzurechnen, dass es trotz der Fehlpfiffe immer fair bleibt…und spannend. Sankt Margarethen überrascht mit „Zünder“ Alex Gartner im Angriff, Elias Schmidl fehlt verletzt. Siegendorf ist in den ersten 30 Minuten besser und geht in Führung, weil der SV den Ball nicht weit genug wegbringt und Florian Fritthum daher genau ins Eck einschießt. Doch Sankt Margarethen gleicht aus – kurios. Der Lang Thorsten zirkelt den Ball in die Hände vom Kruiss Christoph, also durch die Hände und der Hahnekamp Martin trifft und sagt „Danke“ - lijepa hvala!

img 3518

 vor dem Tor: gleich läßt Kruiss den Ball durch und gleich gleicht Hahnekamp aus

  • 5.Minute: eine Siegendorfer Flanke kommt scharf in den Strafraum, Kubus scheitert per Kopf an Wenzl, doch er bekommt den Ball nocheinmal serviert und schießt aus wenigen Metern übers Tor – eigentlich schwierig nicht zu treffen
  • 11.Minute: Lang ergattert den Ball, spielt zwei Rote aus, spielt ideal in den Lauf von Gartner, der versucht den herauseilenden Kruiss zu überspielen, doch der macht das Bein lang
  • 16.Minute: Jan Kummer prüft Kruiss mit einem wuchtigen Freistoß
  • 22.Minute: 1:0 – Sankt Margarethen in großer Not, bekommt den Ball nicht und nicht aus dem Sechzehner, Philipp Kummer muss auf der Linie klären, doch der Ball kommt zu Fritthum, der, überlegt, ins lange Eck trifft – das Interessante dabei – der Jubel im Zuschauerraum fällt seltsam verhalten aus....
  • 45.Minute: 1:1 – als alle schon in der Pause sind, schießt Lang noch einen Freistoß von links eigentlich zu zentral, Kruiss kann den Ball bequem vom Himmel holen, tut er aber nicht, der Ball rutscht durch die Handschuhe genau zu Hahnekamp – der „Fuß“ bedankt sich beim „Handschuh“…sozusagen. Jubel und Verwunderung im Zuschauerraum gemischt. 

img 3515

 Auf der Suche: Sebastian Hamm, Martin Weixelbaum und Martin Privrel sondieren

Siegendorfer nicht mehr da

Wer jetzt mit einem Angriffswirbel des Favoriten gerechnet hat, wird sich nach wenigen Minuten enttäuscht den kulinarischen Freuden der Neo – Kantine hingeben, denn da war nix. Den Hausherren geht schlicht die Luft aus. Leider kann Sankt Margarethen diesen Vorteil nicht nutzen. Brezovac scheitert an Kruiss, Reinisch setzt den Ball knapp neben das Tor.

  • 63.Minute: Lang zieht aus 20 Metern ab, der Ball wird abgefälscht, Kruiss ist unterwegs ins falsche Eck, der Ball geht aber knapp daneben
  • 66.Minute: klares Handspiel im Siegendorfer Strafraum, dass es der Schiedsrichter nicht sieht überrascht eigentlich niemanden mehr. Siegendorf wechselt, Drga ersetzt Ivanovic. Die Kroatischkenntnisse des in Siegendorf wohnenden Berichterstatters reichen aus, um zu verstehen, dass der Siegendorfer Spielmacher mit dieser Entscheidung des Trainers nicht ganz korreliert.
  • 69.Minute: Lang flankt zur Mitte, der ja eigentlich ziemlich robuste Martin Hahnekamp wird klar beidhändig zu Boden gestoßen, was soll man sagen…. der Ball bleibt im Spiel, die Siegendorfer Abwehr steht irgendwo und Brezovac plötzlich vor dem Tor, aber Kruiss rettet – seinen Fehler beim Tor hat er inzwischen mehr als wettgemacht.
  • 70.Minute: Corner Siegendorf, Kopfball Topic, daneben
  • 74.Minute: DIE Chance auf die Führung. Jan Kummer setzt sich links durch, gibt scharf zur Mitte, Reinisch läßt den Verteidiger stehen und „plattelt“ Richtung langes Eck, Kruiss geschlagen, doch der Ball rollt am Tor vorbei, fachlich kommentiert: uiuiuiuiuiuiuiui......
  • 90.Minute: Sankt Margarethen kommt über die Seite, scharfer Ball zur Mitte, aber der an und für sich gute Ball findet keinen Abnehmer mehr.

 

img 3520

 Selten: Eldar Topic (8) vergibt einen Kopfball

Fazit: Siegendorf enttäuschte, Sankt Margarethen überraschte….., na eigentlich nicht, sondern versuchte sein Spiel zu spielen und das reichte. Mit Gartner im Angriff hatten die Hausherren nicht gerechnet. Der tiefe Platz ließ kein besseres Spiel zu. Philipp Kummer, Martin Privrel, Sebastian Hamm und Torschütze Martin Hahnekamp machten in der Mitte dicht und Thorsten Lang ließ die Siegendorfer Defensive nach möglichen Lösungen suchen.

siegendorf

 

Siegendorf

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

1:1 (1:1)

Siegendorf am Samstag, 16. März 2019, 16:00, SR: Alija, 550 Zuschauer;

Tore: 1:0 Florian Fritthum (22.), 1:1 Thorsten Lang (45.),

Karten: Philipp Reinisch (im nächsten Spiel gesperrt!), Philipp Kummer (beide Gelb);

SIEGENDORF: Kruiss – Tullis (46./Niklas Lehner), Buliga (79./Ebner), Topic, Augustini, Ivanovic (66./Drga), Fritthum, Bastian Lehner, Wölfer, Mauthner, Kubus;

SANKT MARGARETHEN: Michael Wenzl – Alexander Wartha, Philipp Kummer, Martin Hahnekamp, Jan Kummer – Martin Privrel, Sebastian Hamm – Philipp Reinisch (81./Matthias Grassl), Thorsten Lang, Martin Weixelbaum – Alexander Gartner (58./Bojan Brezovac);

 

Reserve

Bemühen belohnt

Auch die Reservemannschaften hatten mit dem Untergrund zu kämpfen. Da war ein wirklich gutes Derby nicht möglich. Torchancen waren eigentlich nicht zu sehen. Beide Teams waren bemüht, den Ball Richtung Tor zu bewegen, doch wirkliche Chancen gab es nicht. Einige Torschüsse waren da, mehr nicht. Doch der SVM sucht und findet die Entscheidung. Nach einer guten Flanke von Paul Schuster von der rechten Seite bringen die Siegendorfer den Ball nicht weg und Maximilian Regner trifft volley zum Sieg.

img 3502

 

An der Linie: Erion Berdynaj versucht den Ball im Spiel zu halten, Paul Schuster hofft, dass es gelingt

siegendorf

Siegendorf

sankt margarethen

Sankt Margarethen

0:1 (0:0)

Siegendorf am Samstag, 16. März 2019, SR: Dinleyici, 30 Zuschauer

Tor: Maximilian Regner (80.)

Gelb-Rot: David Granabetter (88./Foul)

SANKT MARGARETHEN: Marcus Bleich (46./Jonas Pascher) – Lukas Hamm, Leo Gabriel (62./Jakob Kancz), Raphael Kummer, Julian Regner, Marco Schindler (66./Alexander Köller), Maximilian Regner, Dominik Müllner, Erion Berdynaj (80./David Granabetter/Rücktausch), Paul Schuster, David Granabetter (53./Niklas Mayer),

img 3505

Geht doch: der erste Sieg im Frühjahr wird bejubelt