Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Zweimal in vier Tagen ...

.. war der SVM im Einsatz. Die Vorbereitung geht in die Intensivphase, da helfen gleich mehrere Probeauftritte innert kurzer Zeit. So geschehen von Samstag bis gestern Dienstag Nacht. Gegen Klingenbach ist der erste Sieg 2019 klar gelungen. Gegen Zemendorf/Pöttelsdorf/Stöttera war urlaubsbedingt eine ganz andere Truppe am Werken...Philipp Koller und Günter Welz über das Beobachtete.

 

 

Auf ungarischem Kunstgrün

(Philipp Koller)

 

Der SV St. Margarethen holt im 4. Test seinen 1. Sieg, besiegt auf dem Kunstrasen in Sopron Löver den ASK Klingenbach 4:0. Mehr als die Hälfte der Vorbereitungszeit ist absolviert, die Formkurve ist, je näher der Meisterschaftsstart kommt, steigend. Gegen Klingenbach bringt das Trainerteam in Sopron auch wieder insgesamt 17 Spieler zum Einsatz. Was gegen die Mattersburg Amateure taktisch probiert wurde und über weite Strecken auch gut funktioniert hatte, setzt sich gegen Klingenbach fort. Ein Spiel aus einer kompakten Defensive heraus mit schnellem Angriffsspiel und  Ballsicherheit im Aufbauspiel, die Blau-Weißen agieren sehr variabel.

Doch wie so oft braucht die Mannschaft einen Wachmacher, die ersten Offensivmomente hat Klingenbach, sowohl in Halbzeit 1 als Alex Wenzl einen Schuss pariert und gleich nach der Pause der junge Tormann des SVM einen langen Ball abläuft und nach außen drängt und in der Folge den Winkel verkürzt und hält. Sonst hat der SVM das Spiel über die restliche Zeit unter Kontrolle, lässt Ball und Gegner laufen, erzielt Tore und hat auch noch weitere Chancen. Die Tore entstehen von und mit Thorsten Lang. In der 20. Minute läuft Lang einen Ball der Klingenbach Abwehr ab und trifft nach einer Einzelaktion innerhalb des Strafraum's zum 1:0. In der 32. Minute fängt wieder Lang einen Ball ab, schickt den startenden Reinisch, der vorm Tormann ruhig bleibt und den Ball via Lupfer zum 2:0 ins Tor befördert. Das 3:0 kurz vor der Pause in der 43. Minute resultiert aus einer spielerischen Kombination welche Lang nach einer Gartner Flanke zum Halbzeitstand vollendet. Auch mit den Wechsel in der 2. Halbzeit bleibt der SVM spielbestimmend. Das 4:0 erzielt Geburtstagskind Hahnekamp nach einem Lang Eckball per Kopf in der 67. Minute.

 

klingenbach

 

Klingenbach

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

0:4 (0:3)

 

Sopron am Samstag, 19.2. 2019, 19:00, SR: Haider, 20 Zuschauer

Tore: 0:1 Lang (20.), 0:2 Reinisch (32.), 0:3 Lang (43.),  0:4 Hahnekamp (67.), 

 

Sankt Margarethen: Alexander Wenzl - Alexander Wartha (60./Dominik Müllner), Martin Hahnekamp (60./Erion Berdynaj), Matthias Grassl, Philipp Kummer, Jan Kummer (70./Marton Koncz) - Sebastian Hamm (55./Alexander Petermann), Martin Weixelbaum (50./Raphael Kummer), Thorsten Lang - Alexander Gartner, Philipp Reinisch (55./Bojan Brezovac); 

 

 

 


 

 dsc03020

Vorbereitungsalltag: gefrorener Kunstrasen, schwere Beine, frierende, fotografierende Idealisten am Rande

Viele fehlten

(Günter Welz)

 

Michael und Mario Wenzl, Sebastian Hamm, Thorsten Lang, Raphael Kummer, Philipp Kummer, Paul Schuster, Marcus Bleich und Johannes Ernst – fehlten und waren deshalb beim 2:1 Sieg gegen den Zweitligisten 7023 Zemendorf/Stöttera/Pöttelsdorf nicht am Start. Der Kunstrasen gibt zu Beginn Rätsel auf. Anders als etwa in Sankt Margarethen sorgen auf dem Platz und vor allem daneben vereiste Zustände für Gefahr. Der Platz ist anfangs gut bespielbar, daneben rutschen intersssierte Zuschauer durchaus …aus. Zum Spiel: Nach einer kräftezehrenden Trainingseinheit am idyllischen Ruster Hügelland am Montag, mischt Trainer Marek Kausich bei der Startaufstellung durch und versucht mögliche Variationen. Im Tor beginnt wieder der neu verpflichtete Alexander Wenzl, Domnik Müllner und Marton Koncz verteidigen links bzw. rechts. Alexander Petermann übernimmt die Spielleitung, Neuzugang Martin Privrel sorgt für Stabilität im Aufbauspiel. In der ersten Halbzeit dominiert der SV die Partie, lässt wenig zu gegen den äußerst defensiv agierenden Gegner. Gute Chancen werden vorerst nicht verwertet. Was auffällig fehlt ist aber das gute Auge. Oft wird die zweitbeste Zuspielauswahl getroffen. So ist es dann Alexander Gartner, der nach einem guten Pass von Petermann im zweiten Versuch auf 1:0 stellt. Kurz nach der Pause läuft der Ball innerhalb der Gästehälfte mit drei Ballkontakten in den Strafraum und Neuzugang Privrel trifft zum 2:0 ins lange Eck (52.). Schon in der nächsten Aktion tankt sich Reinisch außen in den Strafraum, sein Schuss aufs lange Eck verfehlt sein Ziel knapp (55.). Die 7023er kommen dann etwas besser in Fahrt und Haider trifft aus 20 Metern aber so was von genau ins Kreuzeck, nur noch 2:1 (57.). In der durchgewechselten Schlussphase hat der SVM zwar noch ein zwei Chancen, doch die Zemendorfer/Stötteraner/Pöttelsdorfer hätten durchaus noch den Ausgleich schaffen können, aber Wenzl dreht einen Schuss mit den Fingerspitzen an die Latte (80.) und einen Stürmer so weit nach außen, dass der nur ins Außennetz schießt (84.).

 

 

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

7023

 

7023 ZSP

 

2:1 (1:0)

 

Steinbrunn (Kunstrasen) am Dienstag, 12. Februar 2019, 20 Uhr, SR: Kouba, 20 Zuschauer;

 

Tore: 1:0 Alexander Gartner (43.), 2:0 Martin Privrel (52.), 2:1 Martin Haider (57.)

 

SANKT MARGARETHEN: Alexander Wenzl – Dominik Müllner (65./Alexander Wartha), Matthias Grassl, Martin Hahnekamp (57./Philipp Wenzl), Marton Koncz (65./Jan Kummer) – Martin Privrel – Alexander Petermann – Elias Schmidl (57./Philipp Reinisch), Martin Weixelbaum (68./Bojan Brezovac) – Erion Berdynaj (75./Maximilian Regner), Alexander Gartner (75./David Granabetter),

 

 

 

am Freitag 15.02. spielt der SVM wieder, in Bratislava gegen den Tabellenführer der slowakischen Regionalliga, der 2. Mannschaft von Slovan Bratislava.