Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Das war der Herbst 2018 - ein Versuch

logo svm klein

Worüber soll der Berichterstatter nach einem Halbjahr, wie dem vergangenen, schreiben? Der SVM wurde 60 und feierte, der SVM legte eine tolle Saison hin und überwintert auf dem 4. Platz. Der SVM muss aber auch mit zwei schlimmen Verlusten fertig werden. Traude Granabetter und Pepi Hamm sind gestorben. Verluste, die nicht in Worte gefasst werden können. Der nachfolgende Artikel ist ein Versuch, den sportlichen Werdegang der Kampfmannschaft in Worte, Statistiken und Bilder zu fassen. 

 Neue Spieler, holpriger Start

Mit Robert Dicky für Filip Molnar, tauscht der SVM einen Legionär, Matthias Grassl kehr ins Greabochstadion zurück, Alex Gartner wirkt wieder verstärkt mit, Leo Gabriel bleibt leider verletzt. Mit Max Bleich und Gerli Schneider verabschieden sich zwei langgediente SVler wegen Verletzungen, Gerli geht zu Oggau, Max wird Tormanntrainer. Das Jahr beginnt in Mönchof, im BFV Cup kommt der SV erst im Elfmeterschießen weiter. Der Start in die Meisterschaft verläuft suboptimal. Gegen Parndorf und Leithaprodersdorf reicht es jeweils nur zu einem 1:1, im Derby gegen Siegendorf setzt es eine 1:4 Blamage, gegen Ritzing sogar ein 1:5. 

svm 5299

Nicht auf Augenhöhe: Siegendorf gewinnt das Derby klar

Besser und besser...

Im Tabellenkeller angekommen, setzt Besserung ein: 1:0 in Pinkafeld, 3:2 gegen Oberwart, gleich 4:0 in Wimpassing und 2:0 gegen Stegersbach, plötzlich läuft der Motor und nach vier Siegen in Serie ist der SVM auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. 

svm 5619

wenig Licht und viele Tore: Thorsten Lang beim souveränen 4:0 in Wimpassing

 Überraschende Punkteverluste - und gewinne

Die zweite Saisonhälfte ist geprägt von unglücklichen Auftritten, etwa in Eltendorf. Obwohl der SVM eine sehr gute Partie zeigt, aber vor dem Tor ineffizient bleibt, bleiben alle Punkte in Eltendorf (0:1). Dann wird wieder gepunktet: 1.0 gegen Bad SAuerbrunn, 1:1 in Horitschon, 2:1 gegen Deutschkreutz. Überraschend die Vorstellung in Drassburg. Gegen den souveränen Tabellenführer ist der SVM auf Augenhöhe, lange steht es 1:1, doch in der Schlussphase bringt ein unglücklicher Elfmeter und der Schiedsrichter die Blau - Weißen aus dem Tritt - 1:2. 

svm 6809

Schade um das Remis: Alex Wartha und Adam Semancik gegen den Tabellenführer

Der Schluss ist schwankend

Im BFV Cup muss der SVM nach einem 2:0 gegen Wimpassing in der 3. Runde überraschend die Segel streichen. Bei Ex - Spieler und Trainer Marcus Pürk verliert der SV in Sigless 2:3, obwohl man bereits kurz vor Schluss noch 2:1 führt - blöd. Auch gegen Kohfidisch überwiegt der Ärger, vergeigt die Mannschaft doch ein 2:0, am Ende gibts für ein 2:2 nur einen Punkt. Der Saisonschluss in Markt Allhau gelingt um so besser - nach dem 1:0 Sieg steht Sankt Margarethen auf Platz 4

svm 6933

Chance vergeben: Thorsten Lang hat Pech gegen Kohfidisch

svm 6947

Gewusel: der SVM gewinnt die Schlusspartie in Markt Allhau

 

Eine Halbsaison in Zahlen - die Statistik zum Herbst 2018

herbst 2018 tabelle km

herbst 2018 spielerstatistik

herbst 2018 torschtzen

herbst 2018 zuschauer

In der nächsten Folge geht es um die U23 und die Damen