Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Eine verdiente aber zu hoch ausgefallene Niederlage für unsere Damen.

damen 2

Auch in Krumbach muss sich unsere Frauenmannschaft klar geschlagen geben. Allerdings fällt die deutliche Niederlage dann doch zu deutlich aus. Nach vier Spielen in der niederösterreichischen Liga, hält der SVM bei einem Punkt. Ein Bericht von Stefan Zeitler

 

Früher Rückstand

In der 11. Minute bekommt  Polzer den Ball auf der rechten Seite, ihr Querpass findet in der Mitte Pichlbauer, die aus etwa 7 Meter zum 1:0 einschiebt. Wieder ein früher Rückstand. Sankt Margarethen kontert,  Kroyer tritt aus etwa 30 Meter in zentraler Position einen Freistoß, der Richtungsansatz war gut, jedoch die Ausführung etwas zu schwach, keine Mühe für Sucher.In der 19. Minute schießt Gansinger aus etwa 18 Meter aus zentraler Position auf das blau-weiße Tor, Szommer bekommt den Ball im Nachfassen unter Kontrolle. Krumbach hat jetzt ein Chancnplzus , Vollmer tritt einen Freistoß aus zirka 25 Meter Richtung Szommer, diese hält erneut im Nachfassen (24.).Schabauer kommt gegen Kroyer im Zweikampf durch, schießt von der Strafraumgrenze, Szommer kann halten, Morawitz klärt zum Eckball (29.).

Dann passiert das 2:0, Pass auf Schabauer, die eingewechselte Unger Sarah kommt nicht ordentlich in den Zweikampf, der folgende Pass durch die Abwehrreihe findet Pichlbauer, den folgenden Schuss kann Szommer mit dem Fuß abwehren, der Ball springt Pichlbauer wieder am Fuß und von dort in das Tor zum 2:0, ein etwas glückliches Tor. Krumbach erhöht auf 3:0, als ein  hoher Abschlag von Unger Sarah, postwendend zurückkommt, Pichlbauer spielt über die Abwehrreihe auf Schabauer, die alleine auf Szommer läuft und zum 3:0 Halbzeitstand einschiebt.

 damen 1

Die zweite Halbzeit hätte nicht schlechter beginnen können, der Plan musste binnen sechs Minuten über den Haufen geworfen werden, aber mal der Reihe nach.

 47’ Kroyer und Töltl bekommen den Ball nicht weg, dieser landet etwas glücklich bei Luckerbauer, die es sich nicht nehmen lies den Spielstand auf 4:0 zu erhöhen.

50’ Fehlpass durch Moser beim Aufbauspiel im Mittelfeld, Kroyer kommt nicht in den Zweikampf gegen Mayer, diese zieht in den Strafraum, spielt zurück auf die sträflich alleingelassene Gansinger, welche aus elf Metern zum 5:0 einschiebt. Doch es kommt noch schlimmer

54’ Freistoß im Mittelfeld, Kroyer kann per Kopf klären, Mayer nimmt sich den Ball an, nimmt ihr Herz in beide Hände und drückt aus 30 Meter per Dropkick ab, der Ball landet unhaltbar genau im Kreuzeck zum 6:0 - Marke Traumtor.

58’ erneuter Fehler im Aufbau des Angriffsspieles, Schabauer kommt erneut an den Ball, schießt Richtung Tor wo Szommer zur Stelle ist.

75’ Abschlag von der eingewechselten Granabetter, Kroyer spielt auf Moser die auf Scholz durchsteckt, welche bemerkt das die Torfrau etwas zu weit vor dem Tor steht. Scholz versucht Sucher zu überheben, es bleibt lediglich beim Versuch. Sucher fischt den Heber herunter.

 

 Krumbach - Sankt Margarethen 6:0 (3:0)

SR: Hintersteininger, 40 Zuschauer

 SVM: Simona Szommer (77./ Anna Granabetter) - Lisa Hahofer, Claudia Barilich, Laura Kroyer, Katja Morawitz (34./ Sarah Unger - 82./ Vanessa Bleich) - Emily Steininger, Victoria Moser, Chiara Töltl (75./ Lena Köhler), Lara Pichler (62./ Marlene Schindler) - Magdalena Unger, Nadine Scholz

 Gelbe Karte: Sarah Unger

 Das nächste Spiel findet am Samstag den 15.9. um 16:30 Uhr gegen die Damen aus Wr. Neudorf im heimischen Greabochstadion statt.