Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Dank an Breitenbrunn!

svm 4968

Großer Dank gebührt dem SC Breitenbrunn. Am Vormittag hat der eigentliche Gegner, der SC Kittsee aufgrund vieler Krankheitsfälle abgesagt und etwa eine Stunde später ist der SCB eingesprungen. Der Absteiger in die 1. Klasse Nord hat sich als idealer, starker Spielpartner für das Cupspiel in Mönchhof und dem SVM beim späten 3.2 Sieg alles abverlangt. 

Die Effizienz vor dem Tor ist zu verbessern

Noch immer fehlem dem SV wichtige Spieler, Petermann, Jan Kummer und Matthias Grassl fehlen in Breitenbrunn. Der SV übernimmt auf dem etwas zu hohen Rasen zwar soforet die Initiative, läßt den Ball gut durch die Reihen laufen, im Sechzehner agiert Blau - weiß aber viel zu umständlich. In der 10. Minute fällt das erste Tor - für die Hausherren. Kinsky flankt von rechts, Schiedsrichter Heiner will ein Handspiel von Philipp Kummer gesehen haben - Elfmeter, Palensky verwertet zur frühen häiuslichen Führung. In der Folge legt Sankt Margarethen zu,Thorsten Lang knallt den Ball an die Latte (11.) und trifft in der nächsten Aktion mit einem schönen Heber über Goalie Gross zum Ausgleich (12.). Vier Minuten später bringt Reinisch den Ball aus kurzer, aber aus sehr spitzem Winkel nicht ins Tor (16.). Danach verflacht die Partie, die gut aufgestellten und verstärkten Breitenbrunner (mit einigen guten slowakischen Akteuren) verteidigen geschickt und der SV sucht die Lücke zum Tor vorerst vergeblich. Doch in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit hätte es dreimal scheppern müssen: Schmidl bekommt den Ball aus zwei Metern nicht über die Linie, Gross rettet. In der nächsten Minute schießt Schmidl ins Außennetz. Ein großartiges Solo von Lang durch die Abwehr, wird vom großartigen Tormann Gross beendet. 

svm 4969

Souverän in der Abwehr - Alex Wartha

Plötzlich hinten - am Ende vorne

In der Pause kommt Alex Gartner und wäre gleich nach einem Stangler zur Stelle gewesen, ein Breitenbrunner Fuß war es vor ihm. Die Hausherren gehen jetzt forscher und früher an den blau - weißen Mann, das Spiel der Unrigen verliert an Struktur. Torchance gibt es keine - hüben und drüben nicht. Trainer Marek Kausich bleibt seiner Linie treu und wechselt wieder den gesamten Kader ein. Ein Missverständnis in der 63. Minute bringt die erste riichtige Torchance für die Hausherren und das zweite Tor. Dicky verliert die Kugel, Kinsky gibt scharf zur Mitte, ein Verteidiger fälscht ab und der Ball fällt hinter Pascher ins Tor (63.). Kurz darauf knallt dann Kinsky knapp am Kreuzeck vorbei. Die durchgewechselte Mannschaft macht dann doch etwas mehr Druck und wird belohnt:  Berdynaj setht sich rechts durch, flankt und Alex Gartner steht halt dort , wo ein Stürmer stehen muss - 2:2 (75.). In der 86. Minute hat Gartner viel Zeit un Platz - heißt dann 3:2 für Sankt Margarethen - Ballanahme am Sechzehner mit der Brust, runter fallen lassen, volley nehmen, ins untere rechte Eck treffen, dem Tormann keine Chance lassen, Tor Marke Zünder eben. 

svm 4971

Umsichtig - Neuzugang Robert Dicky

Statistik:

breitenbrunn

 

SC Breitenbrunn

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

2:3 (1:1)

Kastanienstadion Breitenbrunn am Dienstag, 24. 7. 2018; 19:30; SR: Heiner; 50 Zuschauer; 

Tore: 1:0 Christoph Palensky (10./Handelfmeter); 1:1 Thorsten Lang (12.), 2:1 Jakub Kinsky (63.), 2:2, 2:3 Alexander Gartner (75., 86.); 

Sankt Margarethen: Michael Wenzl (60./Jonas Pascher) - Robert Dicky, Philipp Kummer (60./Raphael Kummer) , Philipp Reinisch (60./Julian Regner), Martin Weixelbaum (46./Alexander Gartner) - Alexander Wartha, Adam Semancik, Elias Schmidl (62./Erion Berdynaj), Thorsten Lang (63./Mario Wenzl), Martin Hahnekamp (57./Johannes Ernst), Arnold Ernst,