Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Erstes Spiel und erster Sieg für das Frauenteam

svm 1324

Sankt Margarethens Frauenteam setzte sich im ersten Frühjahrsspiel gegen den Tabellenletzten aus Felixdorf knapp mit 2:0. Knapp deshalb, weil die SVM Frauen doch in einigen Situation Glück hatten und das entscheidende Tor erst in der Schlussviertelstunde fiel. 

 

Duell auf Augenhöhe

 

Sankt Margarethens Frauenteam hat im Herbst und auch über die Winterpause viele neue Spielerinnen angelockt. Doch das Team spielt weiter in einer niederösterreichischen Spielklasse, weil es im Burgenland weiter keine Frauenmeisterschaft gibt. Zuletzt hat Goberling seinen Spielbetrieb eingestellt, der neu gegründete SC Eisenstadt einen angekündigt. Vom BFV angekündigt wurde auch eine eigene Meisterschaft im Burgenland, beschlossen aber noch nicht. Zum Spiel gegen Felixdorf, die wichtigsten Szenen zusammengefasst von Stefan Zeitler:

 

7’ Nadine Pavitsits kommt auf der linken Seite nahe der Eckfahne zum Ball, bringt die Flanke in den Strafraum, die Felixdorfer Abwehr bringt den Ball nicht weg, Julia Halwax nutzt diese Chance und wuchtet den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. - 1:0

14’ Jasmin Dwornikowitsch kommt über die linke Seite durch, ihre scharfe Flanke durch den Torraum kommt punktgenau zu Natascha Kurek - der Abschluss landet im Außennetz.

20’ Denise Haderer schnappt sich im Mittelfeld den Ball und zieht Richtung heimischen Strafraum, schießt aus etwa 18 Meter, Simona Szommer kann den Schuss parieren.

24’ 25 Meter vor dem Tor bekamen die Damen aus Felixdorf einen Freistoß, Ines Müller tritt diesen und trifft nur die Latte, Glück für die SVM Girls, weiterhin 1:0.

39’ Freistoß von Anna Granabetter auf der linken Seite kurz vor dem Strafraum, der Schuss geht in die Mauer, jedoch sah es verdächtig nach Handspiel aus, der Elferpfiff blieb vorerst aus.

44’ Magdalena Unger bekam im Mittelfeld den Ball und startete einen Sprint in Richtung gegnerischen Strafraum, spielte eine Abwehrspielerin aus, und gab den Ball weiter an Nadine Pavitsits, ihr Schuss aus etwa 18 Meter geht knapp über das Tor.

 

49’ Langer Ball von Patricia Haderer durch die Abwehr auf Theresa Griessler die alleine vor Szommer auftaucht, ihr Abschluss von der Strafraumgrenze geht knapp vorbei.

53’ Lena Köhler kommt an der linken Seite zum Ball, Steilpass auf Chiara Töltl, der Stanglpass geht ohne Berührung durch den Torraum.

78’ Anna Granabetter schlägt den Ball weit nach vorne, Magdalena Unger zündet erneut ihren Turbo und ist regulär nicht mehr zu stoppen, Celina Thiel kann sich nur mehr mit einem Foul helfen, nun kommt der Elferpfiff. Den Strafstoß verwertet Anna Granabetter mit einem scharfen Schuss in die Mitte sicher zum 2:0 Endstand.

 

Sankt Margarethen - 1.SC Felixdorf 2:0 (1:0)

Greabochstadion am Samstag, 7.4.2018, SR: Buchecker, 100 Zuschauer; 

 

Tore: 1:0 Julia Halwax (7.), 2:0 Anna Granabetter (78./Elfmeter); 

 

Sankt Margarethen: Simona Szommer - Lisa Hahofer, Sarah Brigitte Artner, Julia Halwax (27./Vanessa Bleich/45./Sarah Unger), Nadine Hannelore, Pavitsits, Magdalena Unger (81./Anna Opitz), Lena Maria Köhler (55./Marie Therese Schöpf), Kira Palkovits, Claudia Barilich, Anna Granabetter, Katja Morawitz (35./Chiara Töltl);