Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Pyrrhussieg; der ….

svm 5128

ist ein zu teuer erkaufter Erfolg. Im ursprünglichen Sinne geht der Sieger aus dem Konflikt ähnlich geschwächt hervor wie ein Besiegter. Es war ein wenig schockierend, den Bleich Max dort neben dem Rettungsauto liegen zu sehen, mit Infusionen und kreidebleichem Gesicht. Dass der SV vorher einen 3:2 Sieg gegen Markt Allhau feiert ist nebensächlich. Leider gab es auch schon beim Reservespiel einen Zwischenfall mit ähnlichen Folgen. 

 

Am Ende stand der Bruch …

Es ist die 95.Minute, als ein weiter Ball in den Strafraum fliegt, Max Bleich herauseilt und gemeinsam mit Rasic nach dem Ball fliegt. Die beiden Spieler gehen zu Boden, Max landet auf seinem Arm und bleibt liegen. Schnell ist klar: das ist Schlimmeres passiert. Das anwesende Rote Kreuz ist schnell zur Stelle, der Spieler gut versorgt. Doch dann wird das Rettungsauto geholt, Max muss versorgt werden. Die Diagnose: ein ausgekugeltes Ellbogengelenk und ein 3cm Abbruch an der Gelenkskapsel - am Montag muss der Max zur OP - wir wünschen ihm alles, alles Gute und schnelle Genesung!

svm 5104

Der Allhauer Tormann verhindert und hilft

In den ersten zwanzig Minuten übt der SVM erneut das Nichttreffen des Tores, wobei erster Spielverderber ist der Allhauer Goalie Anes Podunavac.

  • 3.Minute: Eine Flanke von Molnar etwas zu hoch für Horvath, kommt aber zu Lang dessen Volleyschuß geht knapp drüber
  • 6.Minute: Schmidl links durch, legt zurück auf Ernst, dessen harter Schuß wird von Podunovac um die Stange gedreht
  • 10.Minute: Langs Volleyschuß wird im letzten Moment geblockt
  • 20,Minute: Freistoß Lang Marke „unhaltbar“, Podunavac machts trotzdem

Dann ist es doch soweit: Petermann aus der Mitte des Raumes, sieht den durchlaufenden Schmidl, der zieht vom Sechzehner ab, zu zentral, doch der Ball gleitet Podunavac zum 1:0 durch die Hände….In der Schlussphase kommen die Gäste durch Rasic und Pasko noch zu zwei guten Möglichkeiten, doch Hromkovic klärt mit rustikalen Einlagen und weiten Abschlägen.

svm 5106

Ein Hands, ein Kopfball, ein Freistoß, ein Kopfball…

Die Gäste starten mit dem Ausgleich – einem Handelfmeter, der nicht gegeben werden muss. Molnar hatte beim Abwehrsuch beide Hände am Körper – Rasic ist es wurscht – 1:1 (50.). Der SV nimmt es hin und spielt weiter – Petermanns Knaller dreht Podunavac noch in den Corner, doch gegen den anschließenden Kopfball von Horvath ist er machtlos – 2:1. Dann schwächelt der Schiri – klarere Elfer an Molnar – nicht gegeben, klares Rotfoul an Ernst – nicht gegeben, klares Abseits von Pasko nicht gegeben – doch Bleich klärt mit toller Fußabwehr (62.). In der 77.Minute sorgt Lang für die vermeintliche Entscheidung und trifft mit einem super Freistoß zum 3:1 genau ins Kreuzeck. Aus dem Nichts in Form eines lang fliegenden Freistoßballs und eines Kopfballs von Sütö, wird es noch einmal spannend und hektisch, darunter auch das Verletzungspech von Max. Nach 96 Minuten ist Schluss, der SV feiert seinen zweiten Heimsieg.

svm 5113

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

markt allhau

 

Markt Allhau

 

3:2 (1:0)

 

Greabochstadion Sankt Margarethen am Samstag, 9.9.2017, 16:30, SR: Luef, 300 Zuschauer,

Tore: 1:0 Elias Schmidl (23.), 1:1 Mario Rasic (50./Elfmeter), 2:1 Tomas Horvath (55.), 3:1 Thorsten Lang (77./Freistoß), 3:2 Laszlo Sütö (85.),

Karten: Petermann, Molnar (beide Gelb),

SANKT MARGARETHEN: Marcus Bleich (90.+3/Michael Wenzl) – Martin Hromkovic, Philipp Kummer, Alexander Wartha – Alexander Petermann (90./Martin Weixelbaum), Thorsten Lang – Arnold Ernst, Filip Molnar, Elias Schmidl (86./Philipp Reinisch) – Sebastian Hamm – Tomas Horvath

MARKT ALLHAU: Podunovac – Tackner (84./Wenzl), Sütö, Pasko, Derler, Binder, Kollowein (67./Tiefengraber), Teller, Halilovic (46./Radakovits), Halmai, Rasic;

Reserve

Es läuft unrund

Neben Maxhat es leider auch unseren Topscorer der U23 Mario "Moschi" Wenzl erwischt. Das gestrige Foul an ihm hat doch gröbere Folgen. Mein einem Riss der Wachstumsfuge und Liegegips fällt er zumindest die nächsten 4-6 Wochen aus.Wir wünschen beiden eine gute und schnelle Genesung!.

Die Reserve kommt spielerisch nicht in die Gänge. Trotz gutem Spiel, unterlaufen immer wieder schlimme Fehler, denen dann ein ganzes Spiel nachgelaufen werden muss. In der 20.Minute bringt Tiefengraber die Gäste in Führung, Mario Wenzl gleicht per Elfmeter aus. Innerhalb von nur fünf Minuten entscheidet Christian Fischer die Partie (58., 63.), der SVM kommt nicht mehr heran, schade.

SANKT MARGARETHEN: Michael Wenzl – Paul Schuster (66./Dominik Müllner), Lukas Hamm, Leo Gabriel (74./Armin Noah Streller), Raphael Kummer, Julian Regner, Philipp Reinisch (52./Maximilian Sadowski), Johannes Wieser, Mario Wenzl (62./Andreas Maad), Michael Trieb (74./Christian Payer), Johannes Ernst,

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

markt allhau

 

Markt Allhau

 

1:3(1:1)