Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Gerechte Punkteteilung bei Favorit Stegersbach

svm 5077

Eine am Ende gerechte Punkteteilung gab's beim noch ungeschlagenen Favoriten Stegersbach. Thorsten Lang war mit einem Tor und einem Assist maßgeblich am 2:2 beteiligt. Es war eine sehr gute, schnelle Landesligapartie, zweier spielerisch starker Mannschaften, einzig die sogenannten Unparteischen konnten da nicht ganz mithalten.

Vorteile für Stegersbach in Halbzeit eins

St. Margarethen kann zwar mannschaftlich vollzählig antreten, muss aber krankheitsbedingt auf Trainer Marek Kausich verzichten. Aufgrund der bekannten spielerischen Stärke der Hausherren wird etwas umgestellt, Horvath in der Innenverteidigung, Hromkovic auf der linken Abwehrposition im Einsatz, Molnar rückt ins linke Mittelfeld. Doch diese Systemumstellung funktionier nicht ganz reibungslos. Stegersbach immer wieder gefährlich, schnell durch die Mitte, da hier die gebotenen Räume manchmal zu groß sind. Nach einer Viertelstunde die größte Gelegenheit für Stegersbach, als Tatzer die Latte trifft. Schmidl hat in Minute 40 die beste Einschussmöglichkeit für die Unsrigen, rutscht aber um eine Schuhspitze an der Hereingabe von Wartha vorbei. Aufregung dann kurz vor dem Halbzeitpfiff aufgrund eines indirekten Freistoßes der für Verwirrung sorgt und zu anschließenden unangebrachten Beschimpfungen der Heimischen führt. 

svm 5051

Einer der besten der bisherigen Spiele Martin Hahnekamp muss kurz vor Schluss mit Rot vom Platz.


3.Min: schlechter Rückpass Stegersbach, Schmidl sprintet nach, der TM kann in letzter Sekunde abschlagen
16.Min: leichtfertiger Ballverlust Kummer im Mittelfeld, schneller Gegenstoß, Tatzer schlenzt den Ball von halblinks an die Latte
29.Min: Hahnekamp gewinnt einen Zweikampf, weiter zu Kummer, der schickt Schmidl, weiter auf links zu Molnar, dessen harten Schuss kann Tormann Kraft zur Ecke wehren
40.Min: Doppelpass Wartha - Lang - Wartha, Flanke von rechts in den Strafraum, Schmidl rutscht um Zentimeter am Ball vorbei
43.Min: ein Heimischer liegt verletzt am Boden, Schiri Radl pfeift während eines Zweikampfes ab und gibt Schiedsrichterball, Kummer fragt seinen Gegenspieler, ob der den Ball zurückschießt, der verneint, worauf sie Kummer den Ball schnappt und Richtung Tor zieht, er wird von hinten niedergegrätscht - nur Gelb für Thek und wüste Beschimpfungen und Beleidigungen von Betreuern und Zuschauern der Heimischen bis nach Spielende...

St.Margarethen in Hälfte zwei besser - Lang dreht das Spiel

Gleich nach Wiederanpfiff zupft Wartha seinen Gegenspieler, den zugesprochenen Elfmeter verwandelt Stegersbach sicher. Durch die Situation kurz vor der Pause ist das Spiel plötzlich aufgeheizt und hektisch, dies gipfelt in einem gemeinen Rotfoul von Siegl an Hromkovic, doch der zusehends überforderte Schiedsrichter zeigt beiden Gelb - völlig daneben. Co-Trainer Kummer stellt jetzt wieder auf die bewährte Formation um und es läuft wieder besser. Elias Schmidl stellt nach einem Einwurf den Ausgleich her und in der 80. Minute schießt Lang gar der Führungstreffer. Doch wieder gelingt es der Mannschaft nicht, den Sieg, bei mittlerweile sintflutartigem Regen, in trockene Tücher zu bringen. Eine Flanke kann nicht verhindert werden und Pürrer staubt aus kurzer Distanz ab. In der Nachspielzeit dann noch die Rote Karte für Hahnekamp nach ganz klarer Abseitsstellung des Angreifers.

svm 5057
Alexander Petermann schaltet und waltet im Mittelfeld

49.Min: Wartha im Zweikampf mit seinem Gegenspieler, er zupft leicht am Leibchen, Schiri Radl zeigt auf den Elfmeterpunkt, Siegl trifft 1:0
52.Min: Hahnekamp nach einem Freistoß im gegnerischen Strafraum, auch sein Gegenspieler zupft am Leibchen, Schiri Radl pfeifft nicht.
53.Min: klare Tätlichkeit von Siegl an Hromkovic, er schlägt ihm brutal ohne Chance auf den Ball von hinten in die Beine, eine Lehrbuch-Rote-Karte, Hromkovic beschwert sich, der Schiri zeigt beiden Gelb... Kopfschütteln...
55.Min: Freistoß von rechts durch Schmidl, Wartha schießt, wird geblockt, Hahnekamp Nachschuss, wieder geblockt, abermals der Ball zu Wartha, doch sein Abschluss knapp neben der Stange ins Aus.
57.Min: Flanke von Ernst, Langs Kopfball am 5er daneben
60.Min: weiter Einwurf Hromkovic, Horvath verlängert zu Lang, der sieht den freien Schmidl, der keine Mühe hat aus kurzer Distanz - der Ausgleich 1:1
65.Min: gefährlicher Distanzschuss von Siegl, Bleich mit Mühe, den Abpraller kann Hahnekamp klären
72.Min: Ecke Schmidl, Hahnekamp am Ball, doch der Tormann stürzt heraus und kann dazwischen gehen
78.Min: Freistoß Schmidl, Hahnekamp legt auf Hromkovic, Flachschuss, Goalie Kraft mit Problemen zur Ecke
80.Min: weiter Abschlag von Goalie Bleich, Horvath verlängert per Kopf auf Lang, der geht in den 16er, kurzer Haken und spitzelt den Ball am Gegner und Goalie vorbei zum 1:2
83.Min: Lang sieht, dass Goalie Kraft weit vor dem Tor steht, Lupfer aus 40 Metern, doch der Schlussmann kann im Zurückeilen klären
88.Min: ein Stegersbacher auf rechts wird nicht an der Hereingabe gehindert und Pürrer staubt aus kurzer Distanz zum 2:2, Bleich ohne Chance
90+4 Min: klare Abseitsstellung zweier Stegersbach, der Linienrichter zeigt dies zum Erstaunen aller nicht an, Hahnekamp eilt hinterher, Zweikampf, der Stürmer fällt, ein Pfiff und Rote Karte für Hahnekamp, zuerst wird auch noch Elfmeter angezeigt, dann doch wieder auf Freistoß revidiert, dieser geht aber von der Strafraumgrenze deutlich übers Tor - Schlusspfiff

svm 5070
Heftiger Regen in Hälfte zwei

Fazit: Stegersbach präsentiert sich als bisher stärkster Gegner der sechs Runden. Sie stehen nicht tief, wie die bisherigen Teams, spielen schnell und zielstrebig nach vorne, so entwickelt sich eine gute Partie mit Vorteilen für Stegersbach in Halbzeit eins und Vorteilen für die Unsrigen in Halbzeit zwei - in Summe jedenfalls eine gerechte Punkteteilung, das Spiel hätte sich keinen Verlierer verdient, jedoch bessere Unparteiische...

stegersbach

 

SV Stegersbach

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

2:2 (0:0)

Stegersbach am Freitag, 1.9.2017, 19:30, Schiedsrichter: Radl, 200 Zuschauer;

Tore: 1:0 Siegl (49./Elfmeter), 1:1 Elias Schmidl (60.), 1:2 Thorsten Lang (80.), 2:2 Pürrer (88.)

Karten für den SVM: Wartha, Hromkovic, Molnar, Lang (alle Gelb), Hahnekamp (Rot)

SANKT MARGARETHEN: Marcus Bleich – Alexander Wartha, Tomas Horvath, Martin Hahnekamp, Martin Hromkovic - Filip Molnar, Alexander Petermann (90./Philipl Reinisch), Philipp Kummer, Arnold Ernst (68./Sebastian Hamm) – Thorsten Lang, Elias Schmidl (80./Martin Weixelbaum)

svm 5062

den Zuschauern wird eine schnelle, zweikampfstarke Partie geboten

Reserve

Mario "Moschi" Wenzl im Dreierpack

Die Reserve zeigt im Spiel in Stegersbach eine geschlossen tolle Leistung, gekrönt von einem Triplepack von Mario "Moschi" Wenzl. Beim 1:0 staubt er nach einer schönen, idealen Vorarbeit von Philipp Reinsch ab, das 2:0 durch einen Foulelfmeter  und den Schlusspunkt nach Vorlage von Wieser. Die Youngsters sind dem Gegner über 90 Minuten überlegen, zeigen schöne Spielzüge und siegen verdient in dieser Höhe. Einziger Wermutstropfen ist eine neuerlich Verletzung von Alexander "Zünder" Gartner. Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist - Gute Besserung.

stegersbach

 

SV Stegersbach

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

0:3 (0:1)

SANKT MARGARETHEN: Michael Wenzl – Paul Schuster (63./Dominik Müllner), Lukas Hamm, Leo Gabriel, Raphael Kummer, Julian Regner, Johannes Wieser, Mario Wenzl (46./Michael Trieb), Alexander Gartner (16./Maximilian Ries, 70./Mario Wenzl), Philipp Reinisch (57./Maximilian Sadowski), Johannes Ernst (65./Maximilian Sadowski);

Tore: 0:1 Mario Wenzl (20.), 0:2 Mario Wenzl (74./Elfmeter), 0:3 Mario Wenzl (86.)

 rd06 stegersb res2
Mario Wenzl ist heute nicht zu halten, er erzielt alle drei Tore

rd06 stegersb res1

Leo Gabriel gewinnt die Zweikämpfe in der Defensive


Wort und Bild: Wolfgang Granabetter