Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home Spiele

Schon wieder auswärts im BFV Cup

svm 4978

Der SV WAHA fix&fertig Sankt Margarethen trifft in der dritten Runde des BFV Cups auf den FC Mönchhof. Der Betrachter ist geneigt, das kommende Ereignis um die Floskel "schon wieder" zu ergänzen.

Erst im Elfmeterschießen weiter

In der ersten Runde des BFV Cups 2018/19 war der SVM erst zu Gast in Mönchof. Der Landesligaverein mühte sich damals zu einem Zittersieg, der erst mit einem Elfmeterschießen festgestanden hat. Jetzt also wieder Mönchhof, aber diesmal zum Aufsteiger in die 2. Liga Nord. Dieser FC Mönchhof ist sicher um einiges stärker, als der vorjährige FCM. Gespielt wird wieder auswärts, zum dritten Mal in Folge im Cup, ein wenig frustrierend irgendwie. Die dritte Runde findet diesmal auch nicht im November statt, sondern noch im August, am 27. konkret um 17:30. Der Schlager der dritten Cuprunde ist das Lokalderby zwischen Siegendorf und Klingenbach. 

svm 5003

Fixierung: Michael Wenzl hält den Elfmeter von Theo Koch

Unterschiedlich gut im Burgenlandcup

Den burgenländischen Cup gab es schon in grauer Vorzeit, in den 1970er Jahren hat der SV, wenig erfolgreich, teilgenommen, dann war Pause für Cup und Sankt Margarethen im Cup. Der Wiedereinstieg in den Burgenländischen Cup 2010/11 hätte besser nicht sein können - am Ende stand der Cupsieg: Nach Siegen gegen Oslip (3:2) und Siegendorf (6:0), stand der SV im Finalturnier der Gruppe Nord, das im Greabochstadion ausgetragen wurde. Da gab es einen 1:0 Sieg gegen Neufeld und im Gruppenfinale ein 5:0 gegen Sankt Andrä. Mit Losglück ergatterte der SV auch das Landesfinalturnier. Im Halbfinale wurde Rechnitz knapp mit 3:2 besiegt. Im Finale mühte sich Sankt Margarethen gegen den krassen Außenseiter Welgersdorf, gewann in der Schlussminute durch ein kurioses Tor von Alex Gartner 1:0.

tos 5374 b

Das Siegerteam 2011: stehend von links: Co-Trainer Stefan Lackner, Masseur Csaba Szabo, Leo Gabriel, Franz Weixelbaum, Martin Hahnekamp, Thomas Bernscherer, Alexander Wartha, Valentin Unger, Alex Gartner, Thorsten Lang, Markus Pinter, Christian PInter; vorne: Marcus Pürk, Philipp Eisner, Gerald Schneider, David Stagl, Roland Handl, Alex Petermann, Marcus Bleich;

Es kam noch besser: als Cupsieger war der SV im ÖFB Cup dabei und besiegte den heutigen Bundesligaverein Wattens im Elfmeterschießen, verlor dann zuhause vor 2.000 Zuschauern gegen Wacker Innsbruck 0:3.

svm 9011

Flieg Zünder flieg - Erinnerungen, die bleiben

 

Nach diesen Galaauftritten war der SV bis 2013/14 nicht im Cup vertreten. In der Saison ging es bis in Runde 3 (1:1, 4:3 i.E. in Zurndorf, 5:0 in Neudorf/P., 1:3 gegen Neusiedl). 2016/17 (2:4 in Pama) und 2017/18 (1:1, 1:3 i.E. gegen Klingenbach) war in der ersten Runde Schluss. Im Vorjahr ging es wieder bis in Runde 3.