Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Hoffentlich der letzte Test

stadlau Niederlage in Wien

Der SV Sankt Margarethen hätte an diesem Wochenende zuhause gegen Parndorf Ib gespielt. Weil aber der Schnee weiter als Spielvertreiber auftritt, trat der SVM heute in Wien beim Regionalligaverein FC Stadlau an. Es gab eine 0:2 Niederlage auf einem kleinen Kunstrasenfeld. Ob es in der kommenden Woche in Klingenbach den Meisterschaftsauftakt geben wird darf bezweifelt werden. 

Es wird echt zaaaach....

Das Warten auf den Meisterschaftsstart geht weiter und weiter und weiter....seit Anfang Jänner wird trainiert, in der vergangenen Woche bei eher unangenehmen Temperaturen. Das Match in Wien gegen die starken Stadlauer wurde kurzfristig eingeschoben, auch der Regionalligaverein wartet auf seinen Start. Trainer Marek Kausich bringt die vermutliche Startelf für...wann auch immer gegen wen auch immer zum Einsatz. Die positive Nachricht: Sankt Margarethen ist gesund. Gegen den starken Gegner aus Wien hat Schmidl die erste Chance nach schönem Stangler von Wartha, ein Verteidiger rettet. Schon in der 13.Minute bringt Klaric die Gastgeber in Führung, er verwertet einen Freistoß von der Strafraumgrenze. In der 2.Halbzeit zeigt sich der SV spielerisch gleichwertig, der FC Stadlau verteidigt, zu guten Chancen kommt Blau - Weiß aber nicht. Eine Viertelstunde vor Schluß trifft Stadlau die Stange und Klaric hat den Rebound - 2:0. Von den sieben Partien - alle auf Kunstrasen hat der SV zwei gewonnen, allerdings ging es meistens gegen höher klassifizierte Gegner und so kann man über die Vorbereitung .... nichts sagen, außer hoffentlich gebht's bald los mit der Meisterschaft. 

stadlau

 

FC Stadlau

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

2:0 (1:0)

Stadlau am Samstag, 3.3.2018, 12:00, SR: Hasanovic, 40 Zuschauer; 

Tore: 1:0, 2:0 Danijel Klaric (13., 75.); 

Stadlau: Neckam; Mi.Svoboda, Bayer (64./Breicha), Schützenhöfer (73./Skrbic), Mijailovic, Stojilikovic (55./Ma.Svoboda), Klaric, Schneider, Haas, Hörmayer (46./Matschinger), Bauer (73./Himler); 

St.Margarethen: Michael Wenzl (70./Marcus Bleich); Denis Indricovic (60./Philipp Kummer), Martin Weixelbaum (64./Julian Regner), Alexander Wartha, Alexander Petermann (73./Philipp Reinisch), Filip Molnar, Elias Schmidl (73./Raphael Kummer), Sebastian Hamm (46./Gerald Schneider), Thorsten Lang, Martin Hahnekamp, Arnold Ernst;