Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Ausflug nach Neusiedl

neusiedl 5

 Testspiele in der Vorbereitungszeit auf diverse Ligen haben einen eigenen Charakter. Einer davon ist die Tatsache, dass es meist kalt ist. Das war auch beim 2:1 Sieg der Blau Weißen in Neusiedl, beim dortigen Regionalligavertreter der Fall. Gespielrt wird im Winter meist auf Plastik, was auch wenig über den tatsächlichen Fortschritt der Vorbereitungsarbeit aussagt. Neo//senectus Sektionsleiter Günter Welz wagte den Weg ins ferne Neusiedl.

 Erwärmende Ereignisse

Als es noch warm war, in jenem fernen Juli 2019, hat Sankt Margareten im idyllischen Greabochstadion, wenig idyllische acht Tore kassiert. Mit 1:8 hat der SV im Sommer den langen Kürzeren gezogen. Überraschend viele Kiebitze (so bezeichnet der Sportberichterstatter - warum auch immer - die Zuschauer) waren gekommen, um zu sehen was denn ihre Heimmannschaft da so auf das granulierte Kunstrasenfeld zaubert. Sankt Margarethen kommt ohne acht potentielle Stammspieler. Thorsten Lang hat einen ledierten Muskel, Mörbisch fährt großteils Schi, Michael Wenzl, Mario Wenzl, Raphael Kummer, aber auch die Magreda fehlen, Philipp Kummer und Martin Weixelbaum sind nicht da, Sebastian Hamm ist verletzt. Matthias Grassl war auch nicht da.  

neusiedl 1

Immer zu schnell: der Fotograf kämpft mit dem Tempo

Sankt Margarethen übt das Defensive, was auch ganz gut gelingt. Die Abwehr steht dicht. Neusiedl nennt zwar oft und lange den Ball sein eigen, doch Zählbares fehlt lange. Erst in der 25 Minute zeigt der Regionalligaverein Stärke, Pascher läßt einen Pass prallen, Bozkurt schießt aus fünf Metern drüber. Nur eine Minute später haben die Hausherren Pech: Steinacher (?) scheitert mit einem Lattenpendler. Sankt Margarethen kontert immer wieder geschickt, die größte Chance vergibt der schnelle Reinisch mit einem Schuß ins Außennetz. 

neusiedl 4 neusiedl 2

Viel los auf der Bank: kalt wars - der Fotograf suicht weiter den Ball

neusiedl 6

Relativ zufrieden: die Defensivtaktik funktionierte

 


 

 Wenn Konter gelingen

Sankt Margarethen gelingt kurz nach der Pause auch die Kontertaktik. Mit drei Zuspielen über Jusits und Karner landet der Ball bei REinisch halblinks im Strafraum. Der schießt den Ball ziemlich humorlos ins kurze Eck, der Goalie hätte sich wohl noch einen Haken erwartet/erhofft. Sankt Margarethen führt - aber nicht lange. Neusiedl kommt vom Anstoß weg über rechts, scharfer Stangler und Bozkurt sagte "Danke"

neusiedl 3

Ungenau: dem Fotografen fehlt es an Schärfe - aber der Ball ist endlich drauf!

 

Die Neusiedler sind ob ihrer Darbietung etwas ungeduldig, schaffen aber fast das 2:1. Aus einem Gewusel kommt Bozkurt zum Schuß, der zum Roller mutiert. Bosnjak kann retten, eine Stunde ist gespielt. Sankt Margarethen mit neuen Kräften, Brezovac und Memisevic kommen, Reinisch und Regner gehen. In der Schlussphase kippt das Spiel Richtung SVM. Nach einem grandiosen Pass von David Granabetter läuft Gerhard Karner Richtung Tor, wird aber von einem Verteidiger entscheiden gestört. Zehn Minuten vor Schluss dann doch der Siegestreffer: Alex Wartha umkurvt mehrere Verteidiger und knallt das Leder unter die Latte! Weil Alex Wenzl einen gut platzierten, flachen Freistoß zur Ecke dreht, gewinnt Sankt Margarethen überraschend in Neusiedl. 

neusiedl

 

Neusiedl/See

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen 

 

1:2 (0:0)

Neusiedl am Freitag, 14. 2. 2020, SR: Kazanci, 50 Zuschauer;

Tore: 0:1 Philipp Reinisch (50.), 1:1 Osman Bozkurt (52.), 1:2 Alexander Wartha (82.)

SANKT MARGARETHEN: Jonas Pascher (46./Alexander Wenzl) - Martin Privrel, Martin Hahnekamp, Igor Bosnjak, Jan Kummer - Thomas Jusits, David Granabetter - Alexander Wartha, Maximilian Regner (68./Adin Memisevic), Gerhard Karner - Philipp Reinisch (60./Bojan Brezovac) 

neusiedl 7