Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Sicheres 3:0 im BFV Cup

svm 2875

Das erste Pflichtspiel der Saison 2019/2020 unter dem neuen Trainer Christoph Mandl bestreitet der SV Waha fix&fertig St.Margarethen im BFV-Cup beim UFC Podersdorf, dem heurigen Aufsteiger in die 1.Klasse Nord. Am Ende steht ein klarer 3:0 Sieg - dreifacher Torschütze ist Neuzugang Peter Sura.

Einseitiges Spiel

Das Spiel entwickelt sich, wie von Vielen erwartet, Podersdorf agiert sehr defensiv, steht massiv hinten und versucht es den Unsrigen sehr schwer zu machen und auf Konter zu lauern. Und so kommt es auch, dass die erste gute Torgelegenheit den Hausherren gehört. Csigo kommt zum Abschluss, doch Michi Wenzl kratzt den scharfen Schuß aus dem Eck. St.Margarthen versucht das Spiel schnell zu machen, die Seiten zu wechseln um so zu Torgelegenheiten zu kommen. Die erste in Minute 11, als Sura von Wartha angespielt wird, doch ein Verteidiger geht entscheidend dazwischen. Kurz darauf probiert es Lang mit einem Weitschuss - drüber. Nach 23 Minuten dann aber das 1:0 für die diesmal in Rot spielenden Blau-Weißen. Philipp Reinisch tankt sich mit einer sehenswerten Einzelleistung energisch durch, flankt ideal und Peter Sura trifft per Kopf ins untere Eck.
Der SV versucht weiter Druck zu machen, doch Podersdorf macht es den Angreifern nicht einfach, spielt konsequent und so dauert es bis Minute 39, bis die nächste Großchance herausgespielt werden kann. Sura verlängert auf Reinisch, der schaltet den Turbo ein, überläuft seinen Gegenspieler, legt ideal quer, wo Weixelbaum schon wartet, doch ein Verteidiger mit der Schuhspitze dazwischen. Drei Minuten später allerdings die Vorentscheidung: Podersdorf mal im Angriff bei einem Eckball, Ballgewinn, dann gehts schnell, Lang kommt an den Ball, spielt scharf in den Strafraum, die Verteidigung bringt den Ball nicht weg und wieder ist es Sura, der richtig steht und zum 2:0 abstaubt.
 

svm 2873

Thomas Jusits Aktivposten im Mittelfeld

Etliche Chancen bleiben ungenutzt

Nach der Pause ändert sich wenig am Spielcharakter. 50 Minute, der vielleicht schönste Angriff des SV: Jusits zu Sura, weiter auf die Seite zu Jan Kummer, scharfer Stanglpass, Reinisch scherzlt am langen Eck vorbei. Zwei Minuten darauf dribbelt sich Wartha in den Strafraum, zieht ab, übers Tor. Kurz darauf Doppelpass Reinisch - Jan Kummer - Reinisch, scharfe Hereingabe, Sura verpasst um Zentimeter. 
Nach einer Stunde wieder ein Lebenszeichen von den Heimischen bei einem Angriff, doch Hahnkamp geht energisch dazwischen und kann bereinigen. In Minute 64 lupft Lang auf Reinisch, der steht am 11er, wird unsanft weggecheckt, doch Schiedsrichter Tekeli pfeift keinen Strafstoß. Kurz darauf kann er aber nicht anders: Lang schickt Jan Kummer, klares Foul und Sura verwandelt den Elfmeter sicher zum 3:0 - Triplepack.
In der letzten Viertelstunde hätte Philipp Reinisch ebenfalls noch den einen oder gar anderen Treffer erzielen können, ja fast müssen, einmal verzieht er und zweimal kann der Podersdorfer Torhüter die Schüsse parieren.

svm 2879
dreifacher Torschütze Peter Sura

Am Ende also ein ungefährdeter 3:0 Auswärtssieg beim UFC Podersdorf. Man sah einige sehr schöne Spielzüge, es wurden etliche Chance kreiert. An der Chancenauswertung könnte noch etwas gefeilt werden. So steht der SV Waha fix&fertig St.Margarethen ungefährdet in der zweiten Runde des BFV-Cups und trifft am kommenden Samstag auf den ASV Hornstein aus der 2.Klasse Nord.  
 

UFC Podersdorf - SV Sankt Margarethen  0:3 (0:2)

Podersdorf am Samstag, 27.7. 2019, 18:00

SR: F.Tekeli, 70 Zuschauer;

Tore: 0:1 Peter Sura (23.), 0:2 Peter Sura (43.), 0:3 Peter Sura (72./Elfmeter),

Sankt Margarethen: Michael Wenzl - Jan Kummer, Martin Hahnekamp, Matthias Grassl, Martin Privrel - Alexander Wartha (60./Bojan Brezovac), Martin Weixelbaum (54./Philipp Kummer), Thomas Jusits, Jan Kummer, Thorsten Lang (80./Raphael Kummer) - Philipp Reinisch, Peter Sura 

 svm 2886