Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Historische Niederlage

img 3525

Sankt Margarethen verliert als klar bessere Mannschaft in Oberwart mit 2:3. Der SVM diktiert, dominiert und führt bis zur 82.Minute 2:0. Innerhalb von nur acht Minuten verschenkt Sankt Margarethen aber dann alle drei Punkte. Der Beobachter bleibt sprachlos, aber nicht wortlos zurück.

Umstellungen greifen

Sankt Margarethen muss auf die verletzen Thorsten Lang und Sebastian Kummer, sowie auf den gesperrten Kapitän, Philipp Kummer, verzichten. Mit Bojan Brezovac und Philipp Wenzl gibt es zwei Debütanten in der Startformation. Nach nur zehn Minuten vergibt Reinisch aus kurzer Distanz den ersten „Hunderter“. Sankt Margarethen liefert eigentlich in der ersten Halbzeit die beste Saisonleistung ab, es gibt kaum Ballfehler und immer wieder gefährliche Offensivaktionen: Schmidl verpasst einen Kummerstangler, Jan Kummer scheitert im Duell alleine an Sipos. Nach einem Freistoß von Schmidl trifft Jan Kummer dann per Kopfball ins lange Eck zur verdienten Führung (31.). Die einzige Torchance der Hausherren, einen gefährlichen Kopfball von Herrklotz, Wenzl in den Corner.

img 3529

Unbelohnt: Sankt Margarethen bringt sich um die Früchte des Erfolgs

Acht Horrorminuten und eine Niederlage

Sankt Margarethen startet mit dem zweiten Tor in die zweite Halbzeit. Weixelbaum erobert den Ball im Mittelfeld, Schmidl übernimmt, spielt Reinisch ins „Loch“ und der trifft ins obere lange Eck, Sipos ist ohne Chance (49.). Die Oberwarter sind konsterniert, Sankt Margarethen kontert immer wieder gefährlich, Chancen gibt es kaum auf beiden Seiten. Doch dann passiert Unfassbares. Ein eigentlich harmloser Freistoß segelt in den Strafraum, Wenzl kann den dauerberegneten Ball nicht festhalten und Wessely drückt den Ball über die Linie (82.). Seltsamerweise ist Sankt Margarethen jetzt irritiert. Im Gegenzug vergibt Schmidl das 3:1, trifft aus wenigen Metern, freistehend, nicht ins Tor (85.). Im Gegenzug der Ausgleich, der eingewechselte Zapfel wird zentral freigespielt und trifft ins kurze Eck (86.). Damit nicht genug: In der Nachspielzeit knallt Herrrklotz noch drüber (91.), kurz darauf kommt ein scharfer Flankenball und Balla trifft volley vom Fünfereck zum Siegestreffer für die zweitbeste Mannschaft an diesem Tag (92.). Dann ist Schluss, der SVM verspielt eine 2:0 Führung, trotz einer klaren Überlegenheit – die Statistikabteilung sucht noch nach Vergleichbarem, wird aber wohl nicht fündig werden.

Fazit: der Bericht an dieser Stelle hätte anders ausgesehen, ja anders aussehen müssen. Er hätte die Philipp Wenzl und Bojan Brezovac für ihre Leistung herausgehoben, er hätte die Leistung von Reinisch, von Jan Kummer, von Hahnekampp, von Privrel, ja eigentlich von allen gelobt…ja wenn da nicht die letzten acht Minuten gewesen wären. So steht eine der bittersten und, ja, unnötigsten Niederlagen der SVM Geschichte zu Buche. Einfach nur schade…jetzt müsste hier stehen: Kopf hoch Burschen – also: Kopf hoch Burschen!!!!

oberwart

 

Oberwart

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

3:2 (0:1)

Oberwart, Informstadion am Freitag, 5. April 2019, 19:30, SR: Wandl, 200 Zuschauer;

Tore: 0:1 Jan Kummer (31.), 0:2 Philipp Reinisch (49.), 1:2 Stefan Wessely (82.), 2:2 Lukas Zapfel (86.), 3:2 Adam Balla (92.),

Karten: Wessely, Müllner, Hemmer bzw. Schmidl, Grassl, Reinisch, Hahnekamp, (alle Gelb)

OBERWART: Sipos – Lehner (77./Puhr), Herrklotz, Balla, Gergö, Müllner, Adorjan (46./Hemmer), Koch, Wessely, Penzinger (77./Zapfel), Faszl,

SANKT MARGARETHEN: Michael Wenzl – Philipp Wenzl, Philipp Reinisch, Martin Weixelbaum, Jan Kummer, Alexander Wartha, Elias Schmidl, Martin Hahnekamp, Martin Privrel, Matthias Grassl, Bojan Brezovac (84./Alexander Gartner)

Reserve:

Routinier entscheidet

Sankt Margarethen gerät schnell in Rückstand. Ausschlaggebend ist auch das Mitwirken des langjährigen Kapitäns der Kampfmannschaft, Mark Farkas, der mit seinen beiden Toren für die Entscheidung zugunsten der Südburgenländer sorgt.

oberwart

 

Oberwart

sankt margarethen

 

Sankt Margarethen

 

3:0 (2:0)

Oberwart, Informstadion am Freitag, 5. April 2019, 17:30, SR: Koc, 100 Zuschauer;

Tore: Horvath (4.), Farkas (37., 68.),

SANKT MARGARETHEN: Alexander Wenzl (46./Jonas Pascher) – Johannes Wind (73./Alexander Köller), Jakob Kancz, Leo Gabriel, Raphael Kummer (46./Johannes Ernst), Marco Schindler, Maximilian Regner (66./Lukas Hamm), Erion Berdynaj, Niklas Mayer (61./Fabian Müllner), David Granabetter;