Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

"Joker" Gartner rettet einen Punkt

svm 6581

"Joker" Alex Gartner (links) sichert dem SV Waha fix&fertig St.Margarethen beim 1:1 in Horitschon   nach seiner Einwechslung mit einem Kopfballtor einen Punkt. Die Zuschauer sehen zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten - Hälfte eins gehört den Heimischen, Hälfte zwei den Unsrigen womit eine Punkteteilung in Ordnung geht.

 

Kalt erwischt

Die Heimischen aus Horitschon beginnen stark, machen Druck und laufen viel. Nach nur zwei Minuten die erste gefährliche Szene vor Tormann Wenzl und bereits in Minute 8 der Treffer der Mittelburgenländer, allerdings geht dem Tor ein kapitaler Abspielfehler im Mittelfeld voraus, Noel Kustor nützt die Gelegenheit eiskalt und lässt Michael Wenzl keine Chance. Die Unsrigen haben Probleme Zugriff auf das Spiel zu erlangen, Horitschon spielt aggressiv, attackiert früh, lässt durch viel Laufarbeit keinen geordneten Spielaufbau der Blau/Weißen zu. So kommt der SV nur zu wenigen Torsituationen in Halbzeit eins:

Minute 2: Kustor geht zwischen zwei Verteidigern durch, legt quer in den Strafraum, der Schuss von Frech geht abgefälscht übers Tor
Minute 8: schlimmer Fehlpass im Mittelfeld, Horitschon schaltet schnell, Pass in den Lauf von Kustor, den nimmt den Ball gut mit und lässt dem herauseilenden Wenzl keine Chance - 1:0
Minute 9: Weixelbaum auf Schmidl, ein Verteidiger klärt
Minute 31: die Abwehr will auf abseits spielen, das klappt nicht und ein Horitschoner läuft gegen Wenzl, welcher einen Tick eher am Ball ist und klären kann
Minute 33: umgekehrte Situation - Petermann schickt Semancik, doch auch hier ist der Tormann erster Sieger
Minute 39: Eckball Schmidl, Kummer fälscht ab, aufs Netz

svm 6528

Grassl (links), diesmal von Beginn an, zeigt eine gute Partie

Umgekehrte Vorzeichen nach der Pause

Trainer Marek Kausich stellt zur Pause um - für Martin Weixelbaum kommt der schnelle, quirllige Philipp Reinisch ins Spiel und bringt auch neuen Schwung. Er ist es auch, der die erste Gelegenheit nach der Pause einleitet, doch sein Zuspiel kann Elias Schmidl alleine vor dem heimischen Goalie nicht nutzen, eine sogenannte "Hunderter" ist vertan. Doch das scheint der Weckruf zu sein. St.Margarethen traut sich mehr, kommt besser ins Spiel und Horitschon fällt von Minute zu Minute weiter zurück, muss anscheinend dem hohen Tempo in Halbzeit eins Tribut zollen. Die nächste Chance hat wieder Schmidl nach einem Eckball, Tormann Böhm klärt mit den Fingerspitzen. Nach einem Freistoß von halblinks ist es dann der eingewechselte Alex "Zünder" Gartner der richtig steht und per Kopf den bisweilen verdienten Ausgleichstreffer erzielt. Nur wenige Minuten später klärt ein Verteidiger vor dem einschussbereiten Gartner und Augenblicke später geht ein Stanglpass von Reinisch am Fünfer an "Freund und Feind" vorbei. Da wäre gut und gerne noch der Siegestreffer möglich gewesen, aber so bleibt es beim letztendlich beim leistungsgerechten Remis, wenn auch die Leistungen in den einzelnen Halbzeiten recht unterschiedlich waren.

svm 6533

Minute 48: Semancik schickt Reinisch, der läuft auf und davon, spielt ideal quer auf Schmidl, der steht völlig frei vor Tormann Böhm, sein Abschluss zu harmlos, der Goalie kann abwehren - eine "100er"...
Minute 54: kurz abgespielter Eckball, Schmidl zieht ab, Tormann Böhm mit den Fingerspitzen zur Ecke
Minute 56: Petermann steil auf Schmidl, der Tormann eilt ihm entgegen - Pressball
Minute 74: Foul halblinks im Mittelfeld, Semancik dreht den Ball an den 16er, Schmidl scherzlt weiter und Alex Gartner steigt hoch und stellt per Kopf auf 1:1
Minute 78: Wartha flankt von rechts, der Tormann segelt vorbei, doch ein Verteidiger spitzelt dem einschussbereiten Gartner den Ball weg
Minute 79: Reinisch zieht links seinem Gegenspieler davon, scharfer Stanglpass am 5er, Alex Gartner kommt um Zentimeter zu kurz
Minute 86: weiter Freitstoß von Horitschon aufs lange Eck, Schiefer verpasst knapp
Minute 90+1: Jan Kummer bringt den Ball von links zur Mitte, Schmidl versucht einen Fallrückzieher... leider die zweitbeste Entscheidung - drüber.

 svm 6568

horitschon

Horitschon

sankt margarethen

Sankt Margarethen 

1:1 (0:1)

Horitschon am Samstag, 13.10. 2018, 15:00, SR: Jeger; 200 Zuschauer;

Tor: Kustor (8.); Alexander Gartner (74.)
Gelb: Lehrner, Wessely P.; Robert Dicky, Matthias Grassl
Gelb/Rot: Lehrner (77.); Matthias Grassl (85.)

HORITSCHON: Böhm - Horvath (81./Schiefer) Huber, Lehrner, Wessely L. (58./Bani), Morawitz, Frech, Kustor (82./Derdak), Haller, Lehner, Wessely P.

SANKT MARGARETHEN: Michael Wenzl – Alexander Wartha, Robert Dicky, Matthias Grassl, Philipp Kummer -  Alexander Petermann (71./Alexander Gartner), Arnold Ernst – Martin Weixelbaum (HZ/Philipp Reinisch), Elias Schmidl, Jan Kummer – Adam Semancik 

 svm 6563

Reserven:

Spiel gedreht und doch verloren

Den Rückstand nach 20 Minuten kann noch vor der Pause nach einer toll heraus gespielten Aktion Erion Berdynaj ausgleichen und nach zirka einer Stunde stellt Mario Wenzl die 2:1 Führung her. Die Schlussphase hat's dann in sich:  Horitschon dreht ebenfalls die Partie und das auch nur innerhalb von zwei Minuten (80. und 81). Nur zwei MInuten später stellt Johannes Wieser mit einer sehenswerten Einzelleistung auf 3:3. Doch wieder nur eine Minute später erzielt Patrick Derdak den Siegestreffer für die Horitschoner. 

Horitschon – Sankt Margarethen 4:3 (1:1)

Horitschon am Samstag, 13.10. 2018, SR: Stojanovic, 50 Zuschauer;

Tore: Erion Berdynaj, Mario Wenzl, Johannes Wieser

SANKT MARGARETHEN: Sebastian Pauschitz – Raphael Horwath, Raphael Kummer, Julian Regner (61./Johannes Wind), Mario Wenzl, Marton Koncz (51./Lukas Hamm), Johannes Wieser, Dominik Müllner (72./Florian Meiböck), Erion Berdynaj, Philipp Wenzl (66./Paul Schuster), David Granabetter (58./Fabrian Müllner) ,