Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Knappe Niederlage gegen großen Namen

petrzalka3

Gegen den einstigen Europacupstarter FC Petrzalka verliert der SV Sankt Margarethen knapp 1:2, das entscheidende Tor fällt erst in der Schlussminute. Bei strahlendem Sonnenschein auf wunderbaren Kunstrasen zeigt der SV eine passable Leistung. Für die kommende Woche braucht der SV noch einen Gegner, weil ja alle Meisterschaftsspiele gestrichen wurden.

 Schnelle Führung, schneller Ausgleich

Einst spielte Artmedia Petrzalka im Europacup, der Traditionsklub aus dem Vortort von Bratislava war eine große Nummer im slowakischen Fußball. 2005/06 spielte der Verein in der Championsleague(!!!) gegen Inter Mailand, FC Porto und Glasgow Rangers. Zehnmal war der Klub im Europacup. Präsident ist der ehemalige Trainer der Tschechoslowakei, Joszef Venglos. Das ist zwar gar noch nicht so lange her, aber heute kickt der Verein als FC Petrzalka in der vierten LIga, ist im VOrjahr erst aus der 5. aufgestiegen.

petrzalka1

Der Schrein der Gastgeber!!! 

Zum Spiel. Sankt Margarethen hat zu Beginn Glück, Wenzl wehrt einen Freistoß ab, die Hausherren bringen den Ball nicht ins Tor (3.). In der 10.Minute bringt Schmidl den SV in Führung, Lang spielt nach außen auf Schneider, der den freien Schmidl bedient und der trifft zum, 0:1 (10.). Nur eine Minute später vergisst der SVM auf das Stellungsspiel und Kondrlik gleicht aus kurzer Distanz aus (11.). Es folgt ein Spiel auf ausgeglichenem Niveau, in dem die Gastgeber mit einem gut platzierten Kopfball an Wenzl scheitern (32.).

 petrzalka2

 Wieder alle im Einsatz

Auch im sechsten Testspiel bringt Trainer Marek Kausich auch die jungen Kräfte zum Einsatz. Die Chance auf wertvolles Erfahrung sammeln soll helfen, die Mannschaft der Zukunft zu finden.

 petrzalka4

Kalt wars in Bratislava für Paul Schuster, Raphael Kummer und Lukas Hamm

Nach einer Stunde rettet erneut Wenzl und wehrt einen gut platzierten Kopfball erfolgreich ab. Dann wechselt der SVM durch. In der 70.Minute hat Sankt Margarethen Glück, als die Gastgeber nach einem Freistoß nur die Stange treffen. In der Schlußminute ist der SV wieder zu ungeordnet in der Deckung und kassiert nach einem Einwurf durch Gasparoviv noch den Verlusttreffer.  

FC Petrzalka

sankt margarethen

Sankt Margarethen

2:1 (1:1)

 Bratislava am Samstag, 24.2.2018, 10:30;

Tore: 0:1 Elias Schmidl (10.), 1:1 Kondrlik (11.), 2:1 Gasparovic (90.),  

Petrzalka: Kastl (Sokol)- Hitka, Majerčák, Sopúch, Košťál- Lády (Maco), Kavoň, Marko (Vizváry), Hečko (Horvát)- Gašparovič- Kondrlík (Žiga)

Sankt Margarethen Michael Wenzl (60./Marcus Bleich), Alexander Wartha, Martin Hahnekamp, Philipp Kummer (75./Lukas Hamm), Filip Molnar (Marton Koncz), Sebastian Hamm (77./Raphael Kummer), Martin Weixelbaum (60./Philipp Reinisch), Alexander Petermann, Thorsten Lang (67./Kulian Regner), Gerald Schneider (53./Johannes Wieser), Elias Schmidl (78./Paul Schuster),