Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Sieg in letzter Sekunde aus der Hand gegeben

svm 3446

Zum Saisonauftakt zeigt der SV St.Margarethen in Parndorf trotz der hochsommerlichen Temperaturen ein wirklich tolles Match, ist spielerisch überlegen, lässt dem Gegner in 90 Minuten keine heraus gespielte Torchance zu und steht aufgrund zweier Tore jeweils in der Nachspielzeit am Ende trotzdem "nur" mit einem Punkt da.

Eigenfehler führt zu Pausenrückstand

Bei Temperaturen über der 30 Grad-Marke entwickelt sich ein sehr gutes, abwechslungsreiches, umkämpftes Spiel. Parndorf steht anfangs überraschend tief, wartet ab, lässt dem Blau-Weißen viel Raum. Aufregung gleich in Minute 4, als der Parndorfer Schlussmann Horvath nach missglücktem Abschlag von hinten niedergrätscht - es gibt nur Gelb. St.Margarethen spielerisch überlegen, ohne jedoch zwingende Chancen heraus arbeiten zu können. Die wenigen Abschlüsse bleiben zu harmlos. Parndorf nur einmal aus einem Freistoß gefährlich, den Bleich sicher fausten kann. Aus dem Nichts dann das 0:1 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte - Horvath attackiert einen Verteidiger, der schlägt in Bedrängnis ab, die Kopfball-Rückgabe von Hromkovic zu kurz und Gruber spitzelt an Bleich vorbei zur Pausenführung der Heimischen.

4.Minute: Rückpass der Parndorfer zum Goalie, Horvath setzt energisch nach, kann den hastigen Abschlag blocken und den Ball sichern,TM Slovenciak grätscht Horvath von hinten in die Ball, Freistoß (der nichts einbringt) und nur Gelb
15.Minute: erste gelungene Aktion des SVM, Hromkovic lang auf Horvath, der scherzlt, von hinten kommt Kummer, sein Schuss allerdings daneben
17.Minute: Freistoß für Parndorf aus 20m, zu zentral, Bleich kann fausten

24.Minute: Doppelpass Petermann - Weixelbaum - Petermann, Flanke doch ein Verteidiger vor Horvath am Ball
30.Minute: Flanke von rechts von Kummer, Lang am langen Eck, Haken, sein Flachschuss aber zu zentral, der Goalie kann den Schuss bändigen
31.Minute: Wartha legt zurück auf Petermann, harter Schuss - übers Tor

45+1.Minute: Horvath attackiert einen Verteidiger, der schlägt den Ball einfach nach vorne, Hromkovic will den Ball per Kopf zurücklegen zu Bleich, doch Gruber sprintet dazwischen und spitzelt an Bleich vorbei zur glücklichen Pausenführung - 1:0

Sieg durch abermaligen Treffer in der Nachspielzeit aus der Hand gegeben

Unverändertes Spiel nach der Pause, Parndorf bleibt hinten, der SVM bemüht im Spiel nach vorne. Nach einem Einwurf trifft der stark spielende Neuzugang Filip Molnár zum zwischenzeitlichen Ausgleich und Molnár ist es dann auch der mustergültig den Führungstreffer von Tomas Horvath vorbereitet. Nun muss Parndorf aufmachen ohne Gefahr erzeugen zu können und es ergeben sich einige sehr gute Kontermöglichkeiten, doch leider wird es verabsäumt den sprichwörtlichen Sack zuzumachen. So kommt es, dass Parndorf, wiederum aus dem Nichts, nach einem Eckball per Kopf den Ausglich zum 2:2 erzielen kann. Schade, denn dieser Ball hätte besser verteidigt werden können.

58.Minute: weiter Einwurf von Wartha, Horvath verlängert aufs lange Eck, Molnár braust heran und trifft per hartem Flachschuss zwischen Verteidiger und Tormann zum Ausgleich - 1:1
69.Minute: Molnár tankt sich energisch auf links durch, mustergültige Flanke aus vollem Lauf auf Horvath, der am langen Eck volley zum 1:2 netzt
75.Minute: erste Aktion der Heimischen in Durchgang zwei, der Drehschuss geht allerdings weit übers Tor
77.Minute: schneller Konter von St.Margarethen, Lang wird freigespielt, er geht alleine gegen den Parndorfer Schlussmann, dieser kann den Abschluss allerdings toll parieren, das hätte die Entscheidung sein können, ja müssen...
84.Minute: schön herausgespielter Angriff über Horvath auf Petermann, Flanke auf Lang am hinteren Pfosten, sein Volleyschuss geht knapp drüber
87.Minute: wieder schneller Gegenangriff, Lang schickt Schmidl, sein Schuss nebens Tor
90+1.Minute: Eckball Parndorf von links, die Zuordnung passt gar nicht gut und Harrer köpft wuchtig zum 2:2
90+3.Minute: Horvath per Kopf auf den eingewechselten Gartner, doch diesem springt der Ball am Elfer vom Fuß, der Goalie klärt

Fazit: Trotz der hochsommerlichen Temperaturen zeigt der SV St.Margarethen ein schnelles, beherztes, aufwändiges Spiel und kommt nach einer Pausenführung der Heimischen gut zurück ins Spiel. In 90 Minuten ist es Parndorf nicht gelungen, aus dem Spiel heraus gefährlich vor unser Tor zu kommen, was der sicher stehenden konsequenten Abwehr zu verdanken ist. Einziges Manko, dass die Kontergelegenheiten nach dem Führungstreffer nicht genutzt werden konnten, um den verdienten Sieg festzuhalten. Auf dieser tollen Leistung lässt sich aber gut aufbauen - Bravo Jungs !
Erwähnt sei ebenfalls eine hervorragende Leistung von Schiedsrichter Dintar !

Anklicken zum vergrößern:


parndorf


SC/ESV Parndorf KMII

sankt margarethen


Sankt Margarethen


2:2
(1:0)

Parndorf am Samstag, 5. August 2017, 18:00, 200 Zuschauer; SR: Dintar

Tore: 1:0 Gruber (45+1.), 1:1 Molnár (58.), 1:2 Horvath (69.), 2:2 Harrer (90.+1)

Karten für den SVM: Kummer Philipp (Foul), Ernst Arnold (Foul)

SANKT MARGARETHEN: Marcus Bleich - Alexander Wartha, Martin Hahnekamp, Martin Hromkovic, Filip Molnár - Arnold Ernst, Philipp Kummer - Alexander Petermann (90.+3/Gerald Schneider), Martin Weixelbaum (66./Elias Schmidl), Thorsten Lang (90.+1/Alexander Gartner) - Tomas Horvath


Bericht und Fotos: Wolfgang Granabetter


Reserve:

Punktegewinn trotz Unterzahl

Leider hatte bei den Reservemannschaften der Schiedsrichter Anteil am Spielverlauf. Ein klares Elfmeterfoul an Reinisch nach 23.Minuten "übersah" Schiri Weidinger und dann schickte er noch vor der Pause Philipp Reinisch mit Rot vom Platz. Er und sein Gegenspieler hatten sich einige Duelle geliefert, der Kapitän der Heimischen hatte zweimal höchst unsportlich und ohne Ball Reinisch umgegrätscht bzw. ärgstens nachgetreten, blieb vom Schiri unbehelligt und als Reinisch verbal antwortete, bedeutete das Rot für ihn.
In Unterzahl zeigten die Jungs des SV aber ein leidenschaftliches, beherztes Spiel, hatten es bei großer Hitze aber natürlich sehr schwer gegen den gut spielenden Gegner. Sie gaben jedoch nie auf und kamen letztendlich etwas glücklich durch ein Eigentor zum viel umjubelten Ausgleich. Leo Gabriel brachte kurz vor Spielende ein Flanke hoch in den Strafraum und ein Verteidiger scherzelte den Ball unhaltbar für den Schlussmann zum 1:1 ins Netz.

parndorf


SC/ESV Parndorf

sankt margarethen


Sankt Margarethen


1:1
(1:0)

Parndorf am Samstag, 5.August 2017, 16:00, 50 Zuschauer; SR: Weidinger;

Tore: 1:0 Kizildag (30.), 1:1 Heider (88./Eigentor),
Rote Karte: Philipp Reinisch (44./Beleidigung)

SANKT MARGARETHEN: Michael Wenzl (80./Sebastian Pauschitz) - Lukas Hamm (46./Andreas Maad), Raphael Kummer, Julian Regner (61./Maximilian Sadowski), Gerald Schneider, Johannes Wieser, Dominik Müllner (35./Armin-Noah Streller), Mario Wenzl, Alexander Gartner (46./Leo Gabriel), Philipp Reinsich, Michael Trieb (46./Paul Schuster)

rd01 parndorf1

rd01 parndorf2