Banner
          
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Sieg und Niederlage

hgelland u13

Im zweiten Saisonspiel musste sich unsere U13 knapp geschlagen geben. Nach dem Spielverlauf wäre mehr drin gewesen - die U14 siegte auch im zweiten Spiel / Berichte von Bernd Schrauf (U13) und Jürgen Payrich (U14):

 

Im zweiten Spiel gegen die leicht zu favorisierten Seewinkler wurden wir eiskalt erwischt. In der zweiten Minute führt ein Abwehrfehler zur schnellen Führung der Hausherren. In der Folge wurden wir immer spielbestimmender und in der 19 Minute fand ein herrlicher Fernschuss von Yani Schrauf den Weg ins Tor zum Verdienten Ausgleich. Nach Seitenwechsel gingen die Illmitzer durch ein kurioses Eigentor wieder in Führung. Ein sehr schmeichelhafter Freistoß an der Strafraumgrenze brachte dann die Vorentscheidung zum 3:1. Trotz zahlreicher Tormöglichkeiten konnten wir keinen Treffer mehr erzielen. Getreu dem Motto, wer die Tore nicht schießt, der bekommt sie. Eine vermeidbare Niederlage, die nach dem Spielverlauf nicht verdient war.

 Apetlon - SG Hügelland 3:1 (1:1)

Tor:                Ruffini Basti (Hollunder David ab Minute 30)

Abwehr:       Schrauf Niklas, Schrauf Yanick, Trimmel Simon, Ehn Patrick

Mittelfeld:    Salamon Justin, Janisch Lukas, Mayer Jan

Angriff:         Fiedler Alexander

Ersatz:          Cociancig Lukas, Hollunder David

Torfolge:    1:0 (Min. 2), 1:1 (Schrauf Yanick, Min. 58), 2:1 (36‘), 3:1 (38‘)                                  

Spielbeginn: 18 Uhr

Wetter: sonnig, warm, windig, 18°C

Zuschauer: 60


U14 siegt auch in Pamhagen!

Nach einer eher lauen Darbietung in Halbzeit eins und einer kurzen aber klaren Pausenbesprechung konnten wir den nächsten klaren Sieg einfahren.

Obwohl der Gegner durchwegs mit jüngeren Spielern angetreten war konnten wir unsere Feldüberlegenheit schon wieder nicht in Tore umwandeln.
So ging es mit einem knappen 1-0 durch Alex Köller in die Pause. Die Pamhagner, die von unseren Jungs eindeutig unterschätzt wurden, hatten im Konter 2 Möglichkeiten und hätten sich in dieser Phase den Ausgleich verdient.
Das es im "Spazieren gehen" nicht funktionieren wird haben wir dann in der Pause besprochen.
Diese Besprechung haben sich wohl alle zu Herzen genommen. Mit der nötigen Laufbereitschaft vielen dann auch die weiteren Tore zum nächsten klaren Sieg.
Nach dem spielfreien Wochenende (hier testen wir am Sonntag in Parndorf) erwartet uns in Neusiedl der wohl stärkste Gruppengegner.
Eine Steigerung wird wohl nötig sein um dort zu bestehen. Wir sind aber überzeugt von unserer Mannschaft und wir werden uns mit der Aufgabe auch steigern.