Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Da ist der Wurm drin


 
eisner_philipp  
Wie so viele Reisen ins nahe Baumgarten, endete auch diese mit einer Enttäuschung in Form einer 0:2 Niederlage. Trainer Degeorgi brachte mit Phillip Eisner einen neuen Tormann (Bild), Roland Handl fehlte wegen einer Grippe. Doch die Umstellungen brachten wenig, die Gegentreffer resultierten leider wieder aus schweren Fehlern, allerdings war auch das Spiel nach Vorne diesmal nur Stückwerk. Baumgarten hatte ein deutliches Chancenplus, der Sieg der Hausherren war insgesamt ein verdienter....


baumgartenASK Baumgarten : sankt margarethenSV Sankt Margarethen 2:0 (1:0)

Franz Kovacsich Platz, Baumgarten am 21.Oktober 2011, 19:30 UhrM; SR: Braunschmidt, 300

Tore: Erseg (11.), Nastasijevic (73.),

Gelb: M. Pinter, Petermann, ROT: Hahnekamp

Baumgarten: Schriefl; Erseg, Eisner, Kremser, Stojancic, Nastasijevic (88./Reiberger), Habeler (90./A. Pinter), Haring, Fischer (46./Ablinger), Melnjak, Meznik;

Sankt Margarethen: Phillipp Eisner; Martin Hahnekamp, Leo Gabriel, Marcus Pürk, Markus Pinter; Valentin Unger (66./Sebastian Edelhofer), Christian Pinter (46./Alexander Petermann), Thomas Bernscherer, David Stagl (66./Alexander Gartner); Rolf Landerl, Thorsten Lang

 


 

Wieder ein vermeidbarer Treffer

Der SV ohne den kranken Handl und mit Eisner anstelle von Bleich im Tor, beginnt das Spiel vorsichtig, bedacht darauf die Anfangsphase ohne Gegentor zu verbringen. Doch schon in der 11.Minute geht Baumgarten aus einer an sich harmlosen Aktion in Führung: Hoher Ball (in der Fußballersprache eine Kerze) in den Strafraum, Eisner eilt aus dem Kasten, erwischt den Ball nur periphär, das Spielgerät kommt zu Haring, der gleich weiterlaufen läßt auf den freien Erseg, der aus wenigen Metern ins verlassene Tor trifft. Baumgarten gewinnt durch diesen Treffer in den nächsten 20 Minuten klar die Oberhand, Kremser setzt einen Kopfball knapp übers Tor (17.), nach einem Fehlpaß von Lang im Mittelfeld läuft Haring alleine auf Eisner, wird aber im letzten Moment entscheidend gestört (24.). Und die Offensivabteilung des SV? leider harmlos. Viele Einzelaktionen von Lang enden im Dschungel der gegnerischen Abwehr  und die wenigen Chancen werden leider versemmelt. So in der 31.Minute als sich Unger rechts nach Lang Paß durchsetzt und Bernscherer auflegt, doch dessen Schuß aus wenigen Metern fällt zu schwach aus, Schriefl ist zur Stelle. Letzte erwähnenswerte Szene nein Halbzeit 1 ist ein schöner Flachschuß von Lang, den aber Schriefl wieder meistern kann

Offensive zu harmlos, Rot für Hahnekamp

Trainer Degeorgi reagiert zur Pause, C. Pinter geht, der wieder genesene Petermann kommt. Doch in Sachen Offensive bleibt das Spiel der Blau - Weißen Stückwerk. Dazu kommt das fehlende Glück. Bernscherer schießt aus 25 Metern, der Ball wird abgefälscht, Schriefl ist geschlagen, aber der Ball geht ganz knapp daneben. Gefährlicher bleiben die Hausherren. Ablinger quert den Strafraum, setzt sich gegen Gabriel durch, schießt aus spitzem Winkel Eisner wirft sich in den Schuß und lenkt den Ball so an die Latte (55.). Coach Degeorgi setzt alles auf eine Karte, bringt mit Gartner und Edelhofer zwei weitere Spitzen, allerdings ohne zählbaren Erfolg. In der 70.Minute kann sich erneut Eisner auszeichnen, als er einen Schuß von Ablinger ums Kreuzeck dreht (70.). In der 73. Minute die Entscheidung: Nastasijevic nutzt eine kurze Unachtsamkeit von Gabriel, schnappt sich den Ball und schießt noch dazu aus unmöglich spitzem Winkel ein zum 2:0 (73.). Abschließend zu notieren sind noch ein guter Schuß von Petermann (85.) und eine Rote Karte gegen Hahnekamp (87.), die so auch zu geben war.

Fazit: Das Spiel in Baumgarten schnell abhaken und schon an Wallern denken. Das Saisonziel mit 20 Punkten bleibt, im Heimspiel gegen Wallern muss aber ein Sieg her. Gegen die Seewinker wird wieder eine umgekrempelte Truppe auflaufen, denn es  fehlen mit Martin Hahnekamp (Rot) und Markus Pinter (5.Gelbe) zwei wichtige Abwehrkräfte. Außerdem ist der grippekranke Handl fraglich. 

 


 

Reserve:

Edelhofer x4

Obwohl die Baumgartner mit einigen guten Kickern (Reiberger, Yilmaz, Jazarevic) auflaufen, ist der SV das klar dominierende Team. Früh nutzt Edelghofer einen kapitalen Abwehrschnitzer der Hausherren zum 0:1, Sebi erhöht per Elfmeter auch auf 0:2, A. Weixelbaum sotg mit dem 0:3 für klare Verhältnisse und Jazarevic auf der Gegenseit für den Halbzeitstand. Nach der Pause bleiben die Gäste dominant und münzen das durch zwei Edelhofer Goals auch in ein herzeigbares 5:1 um. Die Reserve klettert in der Tabelle weiter nach oben.

Baumgarten - Sankt Margarethen 1:5 (1:3)

SR: Mercan; 20, Tore: 0:1, 0:2 Edelhofer (2., 31./elfmeter), 0:3 A. Weixelbaum (40.), 1:3 Jazarevic (45.), 1:4, 1:5 Edelhofer (56., 75.);

St. Margarethen: Sailer; S. Wartha, Kruisz, P. Granabetter, A. Granabetter; J. Unger (75./Ernst), A. Wartha, F.Weixelbaum; Laminger, A. Weixelbaum; Edelhofer,