Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Das Ende einer Serie...



Es war dem erklärten Titelfavoriten vorbehalten, "Die Serie" nach 33 Spielen, 25 Siegen und 8 Unentschieden mit dem 4:2 Sieg am Greaboch zu beenden. Die Niederlage war freilich unglücklich, die Leistung der SVler gut, die der Gäste effektiv und die des Schiedsrichters unterirdisch. Trotz zweimaliger Führung feierten am Ende die anderen im Greabochstadion - zum ersten Mal seit dem 25. September 2010...
sankt margarethen

Sankt Margarethen :
neuberg

SV Neuberg  2:4 (2:2)

Greabochstadion am 10. September 2011; 17 Uhr; SR: Qoraj; 350 Zuschauer;

Tore: 1:0 Landerl (18.), 1:1 Cruz de Souza (22.), 2:1 M. Pinter (25.), 2:2 Cruz de Souza (39.), 2:3 G. Novak (51.), 2:4 M. Novak (82.);

Gelbe Karten: Petermann, Gabriel, M. Pinter, Lang; Ressner, Glatz,

Sankt Margarethen: Marcus Bleich; Martin Hahnekamp (70./Alexander Granabetter), Marcus Pürk, Leo Gabriel, Roland Handl; Thomas Bernscherer, Alexander Petermann; Valentin Unger (77./David Stagl), Thorsten Lang, Markus Pinter; Rolf Landerl (46./Alexander Gartner);

Neuberg: Kirnbauer; Glatz, Liber, Oswald (63./Schwarz), Ressner, M. Novak, Cruz de Souza, G. Konrad (77./Kovacsits), G. Novak, Kulovits, Glösl (46./D. Kroboth),

 


 

Es lag am blau - weißen Unvermögen den Ball im Neuberger Tor unterzubringen und an der fast hundertprozentigen Effektivität der südburgenländischen Gäste, dass die Serie in den Neubergern ihren Meister fand. Die Neuberger machten in Halbzeit 1 aus einer wirklichen Torchance, zwei Treffer. Cruz de Souza egalisierte zweimal die Führung der Heimischen. Landerl hatte die Seinen früh (18.) in Führung geschossen, der Brasilianer aus Kroatien nur vier Minuten unter Mithilfe von Bleich, der zu weit vor seinem Tor stand, ausgeglichen. Ein herrlicher Spielzug über Petermann und Lang und dessen Querpass führte zum 2:1 durch M. Pinter, der eine gute Vorstellung ablieferte. Ein Tausend - Gulden Schuß von Cruz de Souza ins Kreuzeck markiert den Pausenstand. Sankt Margarethen hatte mehr vom Spiel, kassierte aber wieder ein vermeidbares Tor.

Schneller Treffer schockt die Blau - Weißen

Quasi mit dem Wiederanpfiff geht Neuberg in Führung. Ein weiter Freistoßball von rechts in den Strafraum geschlagen, segelt an allen SVMlern vorbei, direkt auf den Kopf von G. Novak, der dankend einnickt - 2:3 (51.). Jetzt geht der SVM in die totale Offensive und erarbeitet sich Chance um CHance. Vor allem der überragende Lang fährt einen Angriff nach dem anderen. Jubel in der 69. Minute, als Kirnbauer einen Pürk Volley schuss nur faustet, genau zu Gartner, der zum vermeintlichen 3:3 trifft, doch Schiri Qoraj gibt den Treffer nicht - Abseits, kurz gesagt es war eine der wenigen richtigen Entscheidungen, nervte der Pfeifenmann mit seiner Interpretation der FIFA Regeln doch die Spieler hüben wie drüben. Für das Versemmeln der heimischen Großchancen kann aber auch der Schiri nichts, als Gartner völlig freistehend, sich den Ball noch zurechtlegendend, denselben dann in die Wolken schießt oder als Pürk volley drüber knallt. In der 80. Minute hätte der Schiri dann aber auch bei jeder Interpretation der Regeln Elfmeter für Blau - Weiß pfeifen müssen, nicht können - MÜSSEN. Pürk spielt herrlich in den Rücken der Abwehr, Petermann kommt in vollem Lauf, wird von einem Neuberger von hinten mit beiden Händen gestoßen und zu Fall gebracht und landet unsanft im Strafraum, doch der Pfeifenmannm, der einen Meter daneben steht pfeift nicht, warum bleibt sein Geheimnis. Kurz und gut, Neuberg schießt im Konter das 4:2 durch einen ordentlichen Knaller von M. Novak ins Kreuzeck, nbachdem Al. Granabetter nicht gut attackiert hatte. Weil Neuberg effektiv und abgebrüht war, ist der Sieg nicht unverdient. Die Leistung der Heimischen gibt aber Selbstvertrauen: man war keinen Deut schlechter, als der Titelanwärter !!

Spielfilm:

  • 15.Minute: Guter Schuß von Petermann aus schrägem Winkel, Kirnbauer läßt prallen, Unger ist da, aber wieder klärt der Routinier im Tor
  • 18.Minute: Lang steil auf Unger, der legt zurück auf Landerl, der routiniert zur Führung einschiebt - 1:0
  • 22.Minute: Cruz dd Souza zieht aus gut 30 Metern abm Bleich steht zu weit vor dem Tor - ein vermeidbares 1:1
  • 25.Minute: Petermann auf Lang, der spielt quer aud M. Pinter, der läßt einen Verteidiger stehen und stellt trocken auf 2:1
  • 27.Minute: Pürk klärt vor dem einschußbereiten Cruz de Souza
  • 32.Minute: Ein abgefälschter Schuß von Unger geht knapp daneben
  • 39.Minute: Cruz de Souza wird nicht gut attackiert und schießt und trifft genau ins Eck - 2:2
  • 46.Minute: Landerl muss passen, der lädierte Zeh schmerzt, Gartner kommt
  • 51.Minute: Freistoß für Neuberg von rechts über die Abwehr; im Fünfer steht G. Novak und nickt ein zum 2:3
  • 58.Minute: Freistoß von Lang aufs kurze Eck, Kirnbauer klärt vor Hahnekamp
  • 63.Minute: Missverständnis zwischen Bleich und Gabriel, M. Novak ist da aber Bleich klärt
  • 69.Minute: Schuß von Pürk, Kirnbauer faustet den Ball genau vor die Füße von Gartner, der staubt ab, aber der Linienrichter hat ihn im Abseits gesehen (???) kein Tor!!
  • 73.Minute: Lang in den Lauf von Pürk, der legt zurück auf Gartner, der richtet sich den Ball und schießt aus 11 Metern völlig unberdrängt drüber
  • 76.Minute: Corner, Kopfball von Unger aufs lange Eck, Kirnbauer klärt zur Mitte, wo Pürk aus 14 Metern volley abzieht - daneben
  • 80.Minute: Pürk über links in den Strafraum, legt zurück auf Petermann, der wird klar niedergestoßen - kein Elfmeter meint der Schiri....
  • 82.Minute: Querpass auf M. Novak, Alex Granabetter kommt einen Schritt zu spät, Novak bugsiert den aufspringenden Ball ins Kreuzeck - 2:4 - die Entscheidung!


 

Reserve:

Klare Niederlage

Nichts zu bestellen gab es für die Reservisten gegen die Neuberger. 0:5 lag man zur Pause schon zurück, ehe die Youngsters das Ergebnis noch ein wenig verschönern konnten.

Sankt Margarethen - Neuberg 3:5 (0:5)

SR: Zeiszer, 70 Zuschauer;

Tore: 0:1 Marth (14.), 0:2 Kovacsits (22.), 0:3, 0:4 Marth (30., 36.), 0:5 Weber (43.), 1:5 Edelhofer (64.), 2:5 Scheuhammer (71.), 3:5 M. Unger (76./Elfmeter),

Sankt Margarethen: Eisner (46./Sailer), F. Weixelbaum, Laminger (65./Scheuhammer), A. Weixelbaum (69./C. Petermann), Kruisz, P. Granabetter, A. Wartha, R. Bleich (46./S. Wartha), Edelhofer, Ernst (46./M. Unger), A. Granabetter,