Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Nullnummer in Bad Sauerbrunn


sauerbrunnsankt margarethen Sankt Margarethen spielte in Bad Sauerbrunn beim dortigen Zweitligaverein nur 0:0. Die Sauerbrunner legten ihr Spiel defensiv und hart an. Damit kamen die Blau Weißen nie klar und vergaben zudem einige Hochkaräter, hatten am Ende aber auch Glück, das Spiel nicht verloren zu haben ...

 

sauerbrunn SC Bad Sauerbrunn :  sankt margarethen Sankt Margarethen 0:0

Bad Sauerbrunn am 27. Juli 2011, 18:45; SR: Mercan, 50 Zuschauer

Sankt Margarethen: Bleich; Handl, Pürk, C. Pinter, Hahnekamp; Bernscherer, Petermann (55./A. Weixelbaum), Unger (65./A. Wartha), Landerl (32./A. Weixelbaum, 46./Landerl), Gartner (46./Stagl), Schneider (65./Edelhofer),

Dass dem Berichterstatter die Fotokammera versagte und es daher keine unbewegten Bilder vom Spiel gibt, war wohl kein gutes Omen für das Spiel. Sankt Margarethen ohne die angeschlagenen bzw. erkrankten Gabriel, M. Pinter und Lang begann gut und hatte schon nach 3 Minute durch Gartner einen Sitzer. Doch die, nennen wir es "ambitionierten" Gäste versuchten dem Neo Landesligisten die Schneid mit einigen Härteeinlagen abzukaufen, was auch gelang. Immer wieder mussten Petermann, Bernscherer, Landerl und Co. ins nasse Gras. Die sauerbrunner werden zudem mit Weitschüssen, meist durch Grubmüller gefährlich. Die besseren Chancen hat der SV: Unger bringt eine Schneiderflanke vom Fünfer nicht ins Tor (22.), Schneider scheitert nach einem guten Antritt am Schlussmann. In der Schlussphase kommem die Hausherren gefährlich vor Bleichs Gehäuse, doch Bleich hält ihn sicher, den Ball. In Halbzeit 2 der SV mit etwas mehr Elan und Sicherheit am Ball, Zähölbares kommt freilich nicht zustande, weil der Ball in aussichtsreichen Situationen leichtfertig vertendelt oder schlicht falsch abgespielt wird. Petermann muss nach einem Schlag in den Oberschenkel passen, hoffentlich fällt auch er nicht länger aus. In der 60. Minute scheitert Schneider zunächst am Tormann, der Abpraller fällt A. Weixelbaum vor die Füße, doch der trifft das leere Tor nicht. Weixelbaum hat auch in der 75. Minute die Chance auf die Führung vergibt allerdings erneut gegen den sehr guten Sauerbrunner Schlussmann. In den letzten 10 Minuten hat Bad Sauerbrunn noch zwei Sitzer, doch zweimal vergibt Poor gegen Bleich in aussichtsreicher Position.

Letzter Test am Freitag, 29. Juli um 19 Uhr im Greabochstadion gegen den niederösterreichischen Landsligisten ASK Kottingbrunn; dann geht's nach Wattens ...