Banner
           SVM@facebook
Sponsoren:
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Home

Remis im nicht gespielten Derby

20200508 175855

St. Margarethen und Siegendorf trennen sich in einer eher bleiernen Partie 2:2. Siegendorf ist bereits Meister, der SVM nach der Siegesserie weiter auf dem Weg nach oben in der Tabelle. Das Spiel wirkte merkwürdig träge, ja hölzern, bleiern fast, obwohl sich eigentlich viele Räume ergeben haben. Es war ein – mit Abstand – einzigartiger Erfolg des SVM und des ASV Siegendorf.

Das Spiel, das nicht ist und vielleicht so gewesen wäre

Beide Teams müssen, mit Abstand, in dieser Saison auf einen Großteil ihrer Stammkräfte verzichten - viel Platz also auf dem Platz. Siegendorf ist deutlich offensiver, der SVM beginnt mit Michael Wenzl im Tor, Philipp Kummer und Thomas Jusits in der Verteidigung und Alleinunterhalter Thorsten Lang in der Offensive. Die Gäste aus Siegendorf agieren offensiv, mit Fila im Tor, Dober in der Defensive und Fritthum und Augustini im Angriff. 

20200508 175928

Viel Platz - wenig Taktik

Schnelle Führung viele Tore...möglicherweise

Das Spiel beginnt quasi mit dem 1:0 - nach 5 Minurten bekommt der SVM von Schiri Tekeli einen Freistoß zugesprochen - Thorsten Lang sieht die Lücke - Fiala macht sich lang, aber der Ball zappelt im unteren Eck. 

20200508 180040

Präzise: die Führung für die in Weiß spielenden "Magreda"

20200508 180141

Doch den Gästen gelingt postwend der Ausgleich: Augustini trifft zwischen den Verteidigern durch zum 1:1 (10.). 

20200508 180230

Dann hat der SVM Glück: ein Zauberpass von Augustini auf den eingewechselten Ivanovic wird wegen Abseits zurückgepfiffen - die SVM Abwehr hat hier schwere Beine beim Aufrücken!

20200508 180345

39. Minute: Elfmeter für Siegendorf und Ivanovic trifft zur Siegendorfre Führung. 

20200508 180619

Die heimische Abwehr steht jetzt unter Dauerdruck - Jusits rettet per Kopf gegen Fritthum

20200508 180715

 

Noch ist eine Minute in der ersten Halbzeit offen, da riskiert Lang den Schuss aus großer Entfernung, die Siegendorfer Abwehr hat den Korridor freigemacht und Lang trifft wieder ins Eck - Fila ist wieder ohne Chance

20200508 180824

In der zweiten Halbzeit spielen beide Teams auf den Sieg, doch die Torhüter verhindern mit Glanzparaden - hier rettet Wenzl gegen Drga. 

20200508 181011

Wieder Wenzl - Ivanovic mit dem Heber, aber der SVM Goalie dreht den Ball mit dem Kopf übers Tor

20200508 180545

In der Nachspielzeit kommt der SV fast zum Sieg, doch mit vereinten Kräften retten die Siegendorfer das X

So, oder so ähnlich, oder auch völlig anders hätte das Derby stattfinden können - wir werden es nie erfahren, wie es ausgegangen wäre. "Waun da Waun niet wa, wa da Kiadreyck a Buda" - mit diesem alten Spruch eines unbekannten Magreda Philosophen verabschiedet sich der Berichterstatter und hofft bald wieder von echten Spielen, mit echten Resultaten, echten Spielern und echten und vielen Fans Berichten zu können.